1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

„Seine Begeisterung ist ansteckend“

Erstellt:

Von: Wolfgang Krzizok

Kommentare

Höhepunkt beim Sommercamp ist der „Eichenrieder Ryder Cup“, ein Wettkampf zwischen „Team Europa“ und „Team USA“. Gero Lammel (stehend, 7. v. r.) und seine Schützlinge haben Spaß.
Höhepunkt beim Sommercamp ist der „Eichenrieder Ryder Cup“, ein Wettkampf zwischen „Team Europa“ und „Team USA“. Gero Lammel (stehend, 7. v. r.) und seine Schützlinge haben Spaß. © Ralf Gamböck

Bekommt er den Preis - oder nicht?

Eichenried – „Leidenschaftlich, spielerisch und zugleich hochprofessionell – so leitet C-Trainer Gero Lammel seit drei Jahren, zusammen mit Max Wüst, die Feriencamps für sechs- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche im Golfclub (GC) München Eichenried“, erzählt GC-Pressesprecherin Heidi Rauch. „Genauso kann man aber auch den 25-jährigen Clubmeister 2022 beschreiben.“ Nicht zuletzt deshalb ist Gero Lammel nun für den Nachwuchspreis 2022 des Deutschen Golf Verbands (DGV) in der Kategorie Junges Ehrenamt nominiert ist.

Das Engagement des Golfers mit Handicap -2,2 beschreibt Rauch als „vorbildlich – und er selbst ist ein Vorbild für viele Kinder und Jugendliche“. Seit 2006 ist Gero Lammel Mitglied im GC München Eichenried – wie seine ganze Familie. Mama Claudia Lammel war sieben Jahre (2011 bis 2018) Jugendreferentin und ist im Vorstand des Eichenrieder Jugend-Fördervereins. Sein jüngerer Bruder Moritz Lammel lebt inzwischen in den USA und spielt dort College-Golf. Gero Lammel ist in München geblieben als wichtige Stütze der Eichenrieder Herren-Mannschaft, deren Captain er seit diesem Jahr ist. Zudem ist er ein Jugend-Unterstützer, etwa beim Trainingslager der Spitzenspieler, bei der Trainingsvorbereitung, als Turnierbegleiter und eben als Leiter des Jugend-Erlebniscamps des Fördervereins. „Seine Golfbegeisterung ist ansteckend“, lobt Pressesprecherin Rauch.

Gero Lammel ist das ehrenamtliche Bindeglied zwischen den Jugendspielern und den Pros der Eichenrieder Golfakademie. „Die Kinder lieben ihn als Coach, Motivator und Mentor, weil er die richtige Mischung mitbringt“, erzählt Rauch. „Er ist zugleich respektierter Trainer mit viel Know-How und ein lustiger Kumpel, sowohl cool als auch empathisch.“ Und sie ergänzt: „Der Sportmanagement-Student trägt die Kids auch mal huckepack oder springt mit ihnen in Eichenrieds Schwimmteich.“

Bewegung und Teambuilding in der Natur werden groß geschrieben bei den Camps des GC München Eichenried, deren Konzept Gero Lammel zusammen mit Wüst ausgearbeitet hat. Neben sportlichen Aspekten spielt hier auch die Weiterentwicklung von sozialen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen eine wesentliche Rolle. „Die Kleinen lernen von den Großen und machen einen Riesensprung in ihrer Selbstständigkeit“, weiß Rauch. „Geros Fingerspitzengefühl und die Wertschätzung, die er den Nachwuchsspielern entgegenbringt, sind einmalig.“

Beim DGV-Jugendgolf-Symposium vom 24. bis 26. November entscheidet ein Online-Voting der Teilnehmer nach Kurzvorträgen der drei Nominierten, wer den Preis entgegennehmen darf.

Auch interessant

Kommentare