+
Die Rennsaison kann kommen: Buchs Skinachwuchs hat sich in Südtirol bestens vorbereitet. 

Skilager in Südtirol

Das Bucher Rennteam ist bereit für den Wettkampf

Die alpine Rennmannschaft des Skiclubs fuhr zum 17. Mal in Folge ins Trainingslager nach Südtirol. Dort gab es für das 26-köpfige Team anspruchsvolle Kurse.

Buch/Ahrntal – An den bewährten Traditionen hält der Skiclub Buch am Buchrain fest. Schon zum 17. Mal in Folge fuhr die alpine Rennmannschaft ins Trainingslager in das Südtiroler Ahrntal. Cheftrainer Max Fink forderte die Sieben- bis 29-Jährigen mit anspruchsvollen Slalom- und Riesenslalomkursen.

Bei der Ausbildung des 26-köpfigen Rennteams wurde er nicht nur erstmals von Anna Heiss und Anna Peter, selbst noch aktive Rennläuferinnen, unterstützt. Mit von der Partie war auch der einheimische Profitrainer und ehemalige italienische Europacupfahrer Roman Hofer.

SC-Schriftführer Timm Schröder berichtet von vier intensiven Trainingstagen bei perfekten Pistenbedingungen: „In diesem Jahr passte einfach alles: Wetter, Schnee, Unterkunft und Spaß hätten besser nicht sein können.“ Unterstützt wurde der Verein im Trainingslager von insgesamt 64 Betreuern und Eltern. Die Erziehungsberechtigten durften sich zum Abschluss wieder mit dem flotten Nachwuchs beim Gaudi-Parallelslalom messen. Ursprünglich hätten die Mitglieder der Rennmannschaft bereits am kommenden Sonntag bei der Vereins- und Gemeindemeisterschaft auf der Piste stehen sollen. Wegen des Schneemangels wird dieser Termin aber auf den 15. Februar verschoben. Erster Einsatz des Rennteams ist somit der Kreiscup in Hochfügen. 

Markus Ostermaier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sophie Linsmayer fährt auch allen Männern davon
Was für ein Pech für Top-Favorit Lukas Braun. Mit deutlich bester Zeit raste er dem Ziel entgegen – und stürzte vor dem allerletzten Tor.
Sophie Linsmayer fährt auch allen Männern davon
Untrainierbare Handballer, unspielbares Futsal
Die Altenerdinger Handballer stehen noch immer ohne Trainer da. Zur Fußballfusion gibt‘s nichts Neues. Und Futsal macht keinen Spaß. Das Sportgeflüster.
Untrainierbare Handballer, unspielbares Futsal
Altenerdings Handballer coachen sich weiter selbst
Die Handballmänner der SpVgg Altenerding stehen vor der Auswärtspartie in Niederraunau (Samstag, 19.30 Uhr) weiterhin ohne einen etatmäßigen Trainer da.
Altenerdings Handballer coachen sich weiter selbst
Skiclub Dorfen: Und wieder können 240 Leute besser fahren
Die einen waren blutige Anfänger, die anderen wollten einfach nur an ihrer Technik feilen. Auf alle Fälle können nun 240 Leute besser Ski fahren.
Skiclub Dorfen: Und wieder können 240 Leute besser fahren

Kommentare