+
Stolz auf ihre Leistungen und Pokale sind die Teilnehmer der Vereins- und Stadtmeisterschaften des Skiclub Dorfen.

Skiclub Dorfen – Vereins- und Stadtmeisterschaften

Die Linsmayers sind nicht zu schlagen

Packende Rennen lieferten sich 32 alpine Skisportler bei der Vereins- und Stadtmeisterschaft des Skiclubs Dorfen. Eine Familie räumte in Hochfilzen besonders ab.

Dorfen – Seit Jahrzehnten sind sie ein sportlicher Höhepunkt im Winterprogramm des Skiclubs Dorfen: Bei besten Pistenverhältnissen und guten Wetterbedingungen beteiligten sich 32 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen an den alpinen Vereins- und Stadtmeisterschaften. Diese fanden in Hochfilzen statt. Der Modus: ein Riesentorlauf mit zwei Durchgängen.

Mit der Tages-Gesamtbestzeit von 1:25,94 Minutensicherte sich Tobias Linsmayer sowohl den Vereins- als auch den Stadtmeistertitel. Seine Frau Gabi fuhr wie im Vorjahr die Bestzeit der erwachsenen Teilnehmerinnen (1:25,94 Minuten). Schneller war ihre Tochter Sophie Linsmayer (U 14/1:23,30 min). Sie wurde damit Stadt- und Vereinsmeisterin. Hannah Linsmayer siegte bei den Schülerinnen U 12 (1:27,56 min). Jugendmeister wurde Jakob Gritto (1:18,59 min).

Gute Noten verdiente sich einmal mehr das Organisationsteam, das die Meisterschaften reibungslos durchführte. Die beste Nachricht: Es gab keine Verletzungen. Die Siegerehrung ging nach dem Rennen im Alpengasthof Warminger gleich neben der Piste über die Bühne. Dabei gab es neben Pokalen und Urkunden auch Sachpreise – und natürlich strahlende Gesichter. Das Radl-CenterStöckl aus Taufkirchen hatte dem Rennteam des Clubs Kapuzen-Pullover gestiftet.

von Georg Brennauer

Ergebnisse:

Schüler U 6 männlich

1. Lorenz Stöckl 2:06,13.

Schüler U 8 männlich

1. Valentin Stöckl 1:46,48.

Schüler U 10 weiblich

1. Mariene Labahn 2:14,27.

Schüler U 12 weiblich

1. Hannah Linsmayer 1:27,56; 2. Maria Stummer 1:34,32; 3. Veronika Meggle 1:48,20.

Schüler U 12 männlich

1. Markus Grundner 1:26,25; 2. Jakob Bachmaier 1:29,35; 3. Dominik Hahn 1:56,03.

Schüler U 14 weiblich

1. Sophie Linsmayer 1:23,30.

Schüler U 14 männlich

1. Leopold Stummer 1:23,12; 2. Leo Janocha 1:24,79; 3. Sebastian Rank 1:31,82.

Schüler U 16 männlich

1. Charlie Janocha 1:21,22; 2. Tobias Westenberger 1:22,58; 3. Niklas Lüers 1:24,94.

Damen U 51

1. Gabriela Linsmayer 1:25,94; 2. Heike Gritto 1:53,07; 3. Daniela Meggle 1:53,91; 4. Grit Schubert 2:27,71.

Herren U 61

1. Rudi Braun 1:23,25; 2. Heinz Westenberger 1:26,84; 3. Erik Lallet 1:34,55.

Herren U 51

1. Tobias Lindmayer 1:17,83; 2. Daniel Hahn 1:40,65.

Herren U 41

1. Stefan Maier 1:23,06; 2. Hermann Stöckl 1:30,33.

Herren U 31

1. Markus Westenberger 1:18,23; 2. Oliver Lindner 1:18,96; 3. Max Schrägle 1:25,92.

Jugend U 18 männlich

1. Jakob Gritto 1:18,59.

Jugend U 21 männlich

1. Lukas Braun 1:19,98.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bieselpause mitten im Siebenmeterschießen
Fußball ist kein Medaillensport? Von wegen. Irgendwo hat jeder Kicker ein Andenken von seinem sechsten Platz beim einem Hallenturnier rumliegen. Mag die Karriere schon …
Bieselpause mitten im Siebenmeterschießen
Seilkameraden in 14 Metern Höhe
Die Alpenkranzler klettern in Freising.
Seilkameraden in 14 Metern Höhe
Der Eiskönig von Pemmering
Pemmering – Franz Herbst hat’s wieder getan.
Der Eiskönig von Pemmering
Wer ist das Alpin-Ass im Landkreis?
Erding – Letzte Chance für alle, die sich gern ein Jahr lang „Bester Skifahrer des Landkreises“ nennen würden.
Wer ist das Alpin-Ass im Landkreis?

Kommentare