+
Bewältigten eine Riesenprogamm: Vorsitzender Rudi Braun (stehend) mit seinem Vorstandsteam.

Skiclub Dorfen

Wintersportler ganzjährig im Stress

Knapp 1600 Mitglieder hat der Skiclub Dorfen. Der Verein ist aber nicht nur im Winter aktiv, sondern das ganze Jahr über. Welche große organisatorische Herausforderung das ist, wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich.

Dorfen Der Skiclub (SC) Dorfen kann auf ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr zurück blicken. Bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus am Markt freute sich Vorsitzender Rudi Braun besonders über die positive Entwicklung des alpinen Rennteams mit vielen tollen Ergebnissen.

Das Ehrenamt ist bei dem aktuell 1562 Mitglieder zählenden Club seit jeher breit aufgestellt. Nur so sei es möglich, das vielseitige ganzjährige Programm optimal zu bewältigen, betonte der Vorsitzende. Bei den organisatorisch oft aufwändigen Aktivitäten funktionierte das Teamwork optimal, wie auch die Sportwarte, Trainer, Übungsleiter und sonstigen Helfer in ihren Berichten bestätigten.

Starke Akzente setzte der Club bei der Nachwuchsförderung. Alpinsportwart Michael Amann berichtete, dass bei den Skikursen in St. Jakob erstmals ein Kurs für Drei- und Vierjährige durchgeführt wurde. 22 „Skizwerge“ wurden unter Leitung des 2. Vorsitzenden Alfons „Ben“ Grundner und des Jugendwarts Martin Bachmaier für den Skisport begeistert. Insgesamt wurden 216 Teilnehmer jeden Alters in unterschiedlichen Leistungsklassen von 52 geprüften Vereinsskilehrern unterrichtet. Alfons Löw, Abteilungsleiter Snowboard, ergänzte, dass auch bei den Snowboardern das Interesse gestiegen sei.

Mit zu den Höhepunkten zählten bei den Alpinen die Vereins- und Stadtmeisterschaften in Hochfilzen, die Skiwoche in Leogang und die Abschlussfahrt nach Ratschings. Sophie und Tobias Linsmayer holten sich sowohl den Vereins- als auch den Stadtmeistertitel. Erwachsenenmeister wurden Gabi und Tobias Linsmayer, Jugendmeister Jakob Gritto, Schülermeister Sophie Linsmayer und Charlie Janocha. Wie die Trainer und Sportwarte Christian Schimschal und Gabi Linsmayer berichteten, setzten sich regelmäßig mehrere SC-Kinder, -Jugendliche und -Erwachsene bei diversen Wettbewerben bestens in Szene.

Während beim Langlaufsport mangels Schnee an der Thalhamer Loipe und auch bei den angebotenen Kursen „Fehlanzeige“ zu vermelden war, „gewinnen die Sommeraktivitäten Mountainbiking und Lauf 10 immer mehr an Bedeutung“, wie die Sportwartin Nordisch, Karin Hildebrandt-Buchner, berichtete. Der Silvesterlauf war bei sonnigem Wetter mit knapp 100 Teilnehmern ein erfolgreicher sportlicher Jahresabschluss.

Der Renner im Gymnastikprogramm für Erwachsene und Kinder sei nach wie vor die Skigymnastik mit den Übungsleiterinnen Gitti Mayer-von Hubatius, Linda Grundner, Gitte Widl, Janette Stummer, Dani Greimel, Sandra Fischer, Elena Castriciano und Alexandra Widl. Sehr engagiert zeigten sich die Volleyballer. Wie Siegi Pichlmeier berichtete, konnten die Trainingseinheiten ausgebaut werden. Ein voller Erfolg sei die Skibörse im Herbst gewesen, organisiert vom Team um Linda Grundner.

DSV-Skischulleiter Florian Zehetmeier freute sich zudem über weitere Qualifikationen im Verein: Die Grundstufe erreichten Veronika Bauer und Astrid Wieser. Die Instructor-Prüfung bestanden Valentin und Leonie Wittmann, Oliver Linder, Ferdinand Finger und Lydia Wieser.

Fanz Widl präsentierte schließlich den Kassenbericht. Rund 67 200 Euro Ausgaben standen 71 500 Euro Einnahmen gegenüber.

Jahresbericht

Der 50-seitige, reich bebilderte Jahresbericht ist in der Hubertus-Apotheke in Dorfen (Rathausplatz) erhältlich. Georg Brennauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Staubige Angelegenheit am Weberbuckel
Zum sechsten Lauf der südbayerischen Motocross Serie kamen 170 Fahrer nach Hohenlinden auf den Weberbuckel und kämpften bei schweißtreibenden Temperaturen um den …
Staubige Angelegenheit am Weberbuckel
Gold für Jannick Staub
Mit einer Goldmedaille überraschten die Leichtathleten des TSV Dorfen bei den oberbayerischen Blockmehrkampf-Meisterschaften der Jugend U 14 in Waldkraiburg.
Gold für Jannick Staub

Kommentare