+
Tatiana Ruoss ist als Reitlehrerin auf dem Reiterhof Laurent tätig ist. Sie war sowohl im Mannschaftsspringen als auch im Einzel erfolgreich. 

Springturnier in Eicherloh

Reitkünstler und Grillmeister auf Springturnier in Eicherloh

Für 460 Reiterinnen und Reiter war das Gut Laurent in den vergangenen Tagen das El Dorado des Pferdesports. Die Zuschauer sahen Sprünge über 1,50 Meter hohe Hindernis, aber auch die ersten Ausflüge von Nachwuchstalenten in den Reitsport. Und dann war da noch die Sache mit dem Grill und dem Eiswasser.

Eicherloh Nach dem Dressurturnier waren nun vier Tagen lang die Springreiter gefragt, denn auf dem Reiterhof Laurent wurde das alljährliche Frühlings-Springturnier veranstaltet. Aufgrund der Vielzahl der Prüfungen, die abgehalten wurden, war wohl für jeden der 460 Reiterinnen und Reiterinnen etwas dabei, wie Lisa Wildgruber, die Inhaberin des Reiterhofs Laurent, berichtete: „Vom Springreiterwettbewerb bis zum S**-Springen ist jede Klasse vertreten.“

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde eine Springprüfung auf S**-Niveau ausgetragen. In einem Parcours dieser Schwierigkeitsklasse springen die Pferde mit ihren Reitern über Hindernisse von bis zu 1,50 Metern Höhe. „Die großen Prüfungen sind spannend“, meinte Wildgruber, „aber genauso interessant ist es natürlich, wenn Leute mitreiten, die man kennt, oder Vereinsmitglieder.“

Der Traum vom Finale in Riem

Das S**-Springen gewann Maximilian Ziegler vom Reitverein Augsburg-West. Der Schwabe hatte sich im Stechen mit weniger Fehlerpunkten und einer besseren Zeit gegen Patrik Majher von der Reitsportgemeinschaft Riedwiese Fischbach durchgesetzt. Neben den schwereren Springprüfungen kamen aber auch die Nachwuchs-Springreiter nicht zu kurz: Am Samstag und Sonntag wurden insgesamt vier Prüfungen im Rahmen des Förderprogrammes des Pferdesportverbandes Oberbayern ausgetragen, bei denen sich die jungen Reiter für ein Finale im Herbst in München-Riem qualifizieren konnten.

Besonders viele Schleifen gingen bei einem Standard-Springwettbewerb an die Starter für den Reitverein der Pferdefreunde Reiterhof Laurent: Fünf der zehn Platzierungen in diesem Springen sicherten sich die Reiter Luca und Lilli Wildgruber, die Kinder der Hofbesitzerin, sowie Christina Jakucs und Bernhard Kandler.

Am Samstag gab es für die Vereinsmitglieder des Reitvereins neben den Springprüfungen aber noch eine weitere Herausforderung zu meistern, denn der Verein war vom Pfeifenclub Eicherloh für die Cold-Water-Grill-Challenge nominiert worden. Das heißt: Grillen im eiskalten Wasser. Um die Challenge ordnungsgemäß meistern zu können, hat das Team vom Reiterhof einen Tieflader zum Pool umfunktioniert. Bei der Aktion wurde für einen guten Zweck gesammelt; der Gewinn kam vor allem den First Respondern der Freiwilligen Feuerwehr Eicherloh zu Gute. „Sie sind immer einsatzbereit, wenn jemand vom Pferd stürzt“, sagte die Hofinhaberin, „dafür sind wir sehr dankbar“.

Die tapferen Grillmeister nominierten die Pferdesportgemeinschaft Schweizer Hof sowie den Reit- und Fahrverein Taufkirchen. Auch am letzten Turniertag galt es, Teamgeist zu beweisen, denn das Mannschaftsspringen auf A**-Niveau stand an. 21 Mannschaften waren gestartet; sieben von ihnen wurden platziert. Den ersten Rang sicherte sich mit null Fehlerpunkten die Mannschaft vom Reitverein Großhelfendorf mit Anna-Maria Meyfarth, Julia Kierstein, Ruven Simon und Katharina Wörtler.

Einzelerfolg für Tatiana Ruoss

Auch eines der vier Teams, die für den Reitverein der Pferdefreunde Reiterhof Laurent gestartet war, konnte sich platzieren: Tatiana Ruoss, Luisa Eichinger, Babette Helary-Schröder und Lena Habereder ritten ebenfalls fehlerlos durch den Parcours, jedoch brauchten sie etwas länger, somit landeten sie auf Platz fünf. Ruoss, die als Reitlehrerin auf dem Reiterhof Laurent tätig ist, konnte mit der Platzierung in diesem Mannschaftsspringen an ihren Erfolg vom Vortag anknüpfen. Dort hatte sie sich in einer Punktespringprüfung der Klasse L mit Joker den ersten Rang gesichert. Eva Hartinger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Red Lions Schwaig: Pause für Baseballer und Bauarbeiter
Die Corona-Pause kommt auch für die Red Lions aus Schwaig zum falschen Zeitpunkt. Die U10 ist gerade bayerischer Meister geworden und am Spielfeld waren Dug Outs am …
Red Lions Schwaig: Pause für Baseballer und Bauarbeiter
Dominik Dietrichs Erfolgsgeheimnis: „Meine Partnerin ist mein Glücksbringer“
Der Kegler des KC Neufinsing verrät, warum er erstmals Punktbester der Kegelkreisrunde Erding/Ebersberg wurde.
Dominik Dietrichs Erfolgsgeheimnis: „Meine Partnerin ist mein Glücksbringer“
Erdings beste Schwimmer müssen die Absagen der nationalen Meisterschaften verdauen
Nach und nach werden die nationalen Meisterschaften abgesagt. Die Top-Schwimmer aus der Region verraten, wie sie mit der aktuellen Situation umgehen.
Erdings beste Schwimmer müssen die Absagen der nationalen Meisterschaften verdauen
MA Club Championship: 30 Vereine nehmen teil
Wenn schon kein Fußball in der Natur geht, dann wenigstens virtuell. Die MA Club Championship ruft. Ein Fifa-Turnier bei dem sich bereits 30 Vereine angemeldet haben.
MA Club Championship: 30 Vereine nehmen teil

Kommentare