+
Aus den Händen geglitten ist den Altenerdingerinnen (lila Trikots) um Lena Prem (vorne) die Partie gegen den ASV Dachau.

Trainer Zartner unzufrieden

17:28 – Passives Auftreten der Altenerdinger Handball-Frauen

Die Handballfrauen der SpVgg waren mit dem Kopf wohl wo anders, während der ASV Dachau ein Tor nach dem nächsten warf.

Altenerding – Den Kampfgeist vermissen lassen hätten seine Handballfrauen der SpVgg Altenerding 2, haderte Trainer Michael Zartner nach der klaren 17:28 (8:14)-Niederlage im Bezirksligaheimspiel gegen den ASV Dachau 3: „Wir waren vor allem in der Abwehr viel zu passiv, stets einen Schritt zu langsam.“

Zu Beginn ging es noch halbwegs. Bis zum 5:6 nach knapp zehn Minuten hatte sich eine ausgeglichene Partie entwickelt. Doch im Anschluss kamen die Gäste immer besser auf, während sich bei Altenerding die Leistungsbereitschaft nach unten entwickelte. Einzig Julia Kübelsbeck auf Linksaußen und Mittelspielerin Kati Gottschalk zeigten weiterhin eine gute Vorstellung, der Rest aber ließ komplett seine Form vermissen. Mit fünf Gegentoren nacheinander stand es bald 6:11, zur Halbzeit lag die SpVgg 8:14 hinten.

Noch hatte Zartner nicht jede Hoffnung aufgegeben: „Ich dachte, dass noch etwas möglich gewesen wäre.“ Denn Dachau „lebte“ vor allem von drei starken Spielerinnen, deren Kräfte normalerweise nachgelassen hätten. Doch die Gastgeberinnen ließen diese immer wieder frei von acht Metern aufs Tor werfen. So erhöhte sich der Altenerdinger Rückstand immer weiter, und spätestens beim Stand von 10:20 nach 40 Minuten war die Entscheidung gefallen. Zartner: „Bei uns hat leider jeglicher Einsatz gefehlt. Das Spiel müssen wir einfach abhaken.“ Für die kommenden beiden Spiele gegen Straubing und Moosburg gibt es vom SpVgg-Coach eine klare Ansage: „Da müssen vier Punkte her.“

SpVgg-Tore:

Kati Gottschalk 6/3, Julia Kübelsbeck 4, Sophie Lößl 3 Clarissa Weber 2, Miriam Deuschle, Lena Graf.

Bernd Heinzinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rappold rennt auf Rang zwei beim Münchner Nikolauslauf
Mit Spitzenplätzen präsentierten sich die Landkreis-Leichtathleten beim Nikolauslauf in München. Dieser Lauf durch den Olympiapark war der traditionelle Auftakt zur …
Rappold rennt auf Rang zwei beim Münchner Nikolauslauf
Luftgewehr-Bayernliga: Lengdorf verliert zwei Mal knapp gegen Zaitzkofen
Am vierten Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga waren die Schützen von Isental Lengdorf zu Gast bei der SG Zaitzkofen und mussten zwei Niederlagen einstecken.
Luftgewehr-Bayernliga: Lengdorf verliert zwei Mal knapp gegen Zaitzkofen
Achtungserfolg für die Gebeutelten
Das erwartete Duell der krassen Gegensätze nahm nicht den erwarteten Verlauf.
Achtungserfolg für die Gebeutelten
Altenerdinger Handballfrauen gewinnen beim Favoriten
Die Altenerdinger Handballfrauen gewinnen beim Favoriten HSG Schwabkirchen 35:27.
Altenerdinger Handballfrauen gewinnen beim Favoriten

Kommentare