1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Merkur Cup: Moosinning im Finale dahoam

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Traum ist Wirklichkeit: Die E-Juniorinnen des FC Moosinning haben die zweite Merkur-CUP-Runde souverän überstanden und sind beim großen Finale dahoam auch sportlich vertreten. Tristesse herrscht derweil in Lengdorf.

Moosinning/Lengdorf – „Mehr geht nicht“, sagt Moosinnings Co-Trainer Helmut Scharlach über das Abschneiden seiner Mädels in der zweiten Runde des Merkur CUP. Mit der maximalen Punktausbeute haben sich die U 11-Juniorinnen des FC Moosinning in Schwabhausen als Gruppensieger der Staffel 4 für das Finale dahoam am 8.Juli in Moosinning qualifiziert. Da sie in jedem Spiel mindestens drei Tore erzielten, bekamen sie zu den drei Punkten, die es für einen Sieg gibt, jeweils noch einen Extrazähler dazu.

„Im ersten Spiel gegen Fasanerie haben wir uns anfangs schwer getan. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Chancen aber nutzen“, resümierte Scharlach den 4:0-Erfolg. Im zweiten Spiel gegen den Landkreis-Rivalen aus Lengdorf habe man beiden Teams das heiße Wetter angemerkt. „Da haben wir unsere konditionellen Vorteile nutzen können.“ Am Ende stand ein 3:1-Erfolg. Nur Formsache war das 5:0 gegen Ottobrunn.

FC Lengdorf als fairer Unterlegener

Weniger erfolgreich verlief das Turnier für die Lengdorfer Kickerinnen. „Es wäre mehr drin gewesen, deshalb sind wir schon ein wenig enttäuscht“, sagte Trainerin Venja Quast. „Unser Problem war das Toreschießen. Wir hatten keine eiskalte Torjägerin wie die zwei erstplatzierten Teams.“ Stürmerin Lena Wimmer, die diesen Part übernehmen sollte, war kurzfristig ausgefallen.

Bereits gegen Ottobrunn machte sich dies bemerkbar, denn trotz zahlreicher Chancen gewannen die Lengdorferinnen nur 1:0. Es folgte die Derby-Niederlage gegen den FCM. „Gegen Fasanerie Nord hätte uns dann ein 1:0 gereicht“, sagte Quast. „Wir haben auf alles oder nichts gespielt und sind dann zweimal ausgekontert worden. Nach dem Spiel waren die Mädels alle traurig, dass es schon wieder nicht mit dem Finaleinzug geklappt hat.“

Der FCL ist aber ein fairer Unterlegener: „Wir wünschen den Moosinningerinnen trotz allem viel Erfolg im Finale und hoffen, dass sie was reißen“, betonte Quast.

Tore:

Moosinning: Era Toplana (5), Emiliy Kirsch (4), Lucy Schleicher, Emilia Fischer, Marla Emele

Lengdorf: Nora Asperger, Noralie Bräuninger

Ergebnisse:

Gruppe 4

FC Ottobrunn - FC Lengdorf 0:1

FC Moosinning - FC Fasanerie Nord 4:0

FC Ottobrunn - FC Fasanerie Nord 0:8

FC Lengdorf - FC Moosinning 1:3

FC Fasanerie Nord - FC Lengdorf 0:3

FC Moosinning - FC Ottobrunn 5:0

1. FC Moosinning 12 13: 1

2. FC Fasanerie Nord 8 11: 4

3. FC Lengdorf 3 2: 7

4. FC Ottobrunn 0 0: 14

von Ilies Mebarki

Auch interessant

Kommentare