Felix Karpfingerkämpft in Innsbruckums EM-Ticket.

Stockschießen

Der Traum von der EM

Stockschütze Felix Karpfinger will zur Europameisterschaft. Am kommenden Wochenende wird es für den Weitenjäger aus Erding ernst. Dann finden in Innsbruck die Qualifikationswettkämpfe statt, an denen auch Jonas Trunczik teilnimmt. Der Weitschütze vom SC Schwindkirchen) kämpft um die Teilnahme an der U 19-EM.

Erding – Der 13-jährige Karpfinger wird der einzige U 16-Teilnehmer aus dem Landkreis Erding sein. Eigentlich seien da nur die ersten Sechs der deutschen U 16-Rangliste dabei, erzählt Karpfinger. „Aber da ich als Siebter nur einen Punkt Abstand zum Sechsten hatte, nehmen die Bundestrainer mich mit.“ Außerdem verzichtete Markus Mühlstraßer (SV-DJK Wittibreut) auf die Qualifikation.

In Innsbruck kann der Schüler sein Können mit dem Stock unter Beweis stellen. Stockschützen aller Altersklassen werden aus ganz Deutschland anreisen. Bewertet wird der richtige Ablauf beim Schuss, erklärt Karpfinger. Viel mehr weiß der Erdinger über den Wettbewerb aber noch nicht: „Das erfahren wir erst vor Ort.“

Übernachtet wird während der Qualifikationszeit direkt in Innsbruck, doch viel Zeit zum träumen wird der Erdinger nicht haben. „Mein Ziel ist ein Platz unter den besten Vier und das EM-Ticket“, erklärt der 13-Jährige, „aber ich bin realistisch. Die Konkurrenz ist sehr stark. Ich werde kaum dagegen ankommen können. Aber es ist ja schongut, überhaupt dabei zu sein und Erfahrungen sammeln zu können“.

Die EM findet im niederösterreichischen Winklarn statt. Die Wettkämpfe der U 16 und U 19 steigen vom 20. bis 24. Februar. fb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare