Tennis: Dämpfer für die vereinten Herren 40

Erding - Mit einem Fehlstart eröffneten die Tennis-Herren 40 der neu gegründeten Spielvereinigung TC Erding/SpVgg Altenerding ihre gemeinsame Bezirksliga-Saison.

Gegen den Aufstiegsaspiranten SV Ilmmünster mussten sie sich mit 2:7 Punkten geschlagen geben.

Andreas Seidl fand an Position eins nicht zu seinem druckvollen Spiel und unterlag 1:6, 3:6. Nach einem Jahr konnte Franz Widmann wieder einen Sieg vermelden. Mit einer nahezu fehlerfreien Leistung rang er Reiner Vielwerth in zwei Sätzen nieder. Gegen die druckvolle Vorhand von Oliver Hennig konnte Markus Tiller nichts ausrichten. Er unterlag ebenso wie Hans Stäblein 1:6, 2:6. Während sich Willi Repper knapp im Champions-Tiebreak geschlagen geben musste, stellte Michael Lehnert auf 2:4. Im Doppel verloren Widmann/Widmann in zwei Sätzen. Nicht besser erging es Lehnert/Repper. Lediglich Seidl/Tiller konnten ihre Partie lange offen gestalten, bevor sie sich mit 6:3, 4:6 und 11:9 Punkten im Championstiebreak geschlagen geben mussten.

Am kommenden Samstag wartet erneut eine große Aufgabe auf das Team von Kapitän Michael Topf. Es trifft auf die stark einzuschätzenden Olchinger. (wid)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare