+
.

Tennis – Sv Walpertskirchen 

Rainer Lerach, der doppelte Gemeindemeister

Die Tennisabteilung des SV Walpertskirchen hat zu den 13. Gemeindemeisterschaften eingeladen. Zu Gast waren traditionell die Vereine aus Hörlkofen und Wörth. Zum ersten Mal waren auch Spieler des FC Forstern gemeldet. Zwei Tage lang traten 26 Paarungen in den Disziplinen Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed gegeneinander an.

Walpertskirchen – Im Doppel der Damen U 100 behaupteten sich Verena Suchy und Maria Weinhuber gegen Michaela Well und Maria Thalmair mit 6:1, 6:1. Bei den Damen Ü 100 siegten Elly Wein und Mathilde Gross. Zweiter wurde das Paar Anna Vesely/Petra Hendel, gefolgt von Bärbel Köhler und Traudl Herler.

Im Herren-Doppel U 100 behielten Rainer Lerach/Florian Heilmeier in drei spannenden Sätzen die Oberhand gegen Bernhard Suchy und Christian Baumann (7:6, 3:6, 10:7). Den dritten Platz belegte Hans Sigmund zusammen mit Martin Reicheneder. Gemeindemeister im Herren- Doppel Ü 100 wurden Achim Neubert und Manfred Köckhuber. Hans Mielach/Florian Nagl landeten auf Platz zwei, Helmut Krimmer/Martin Katterloher auf Rang drei.

In der Mixed-Konkurrenz U 100 lieferten sich Rainer Lerach/Michaela Well und Bernhard Suchy/Verena Suchy ein spannendes Finale. Letztlich konnten Lerach/Well das Spiel in drei Sätzen für sich entscheiden (4:6, 6:2, 10:6). Den dritten Platz sicherten sich Josef und Anna Kellner. Die B-Runde Mixed U 100 dominierten Hans und Veronika Sigmund. Im Mixed Ü 100 setzten sich Neubert/Gross 6:4, 7:6 gegen Köckhuber/Wein durch. Dritter wurden Bernhard und Petra Hendel.

Zum Abschluss der Gemeindemeisterschaften erhielten die besten Spieler noch Preise, die von der Gemeinde Walpertskirchen gesponsert wurden. Vorgenommen wurde die Siegerehrung vom Abteilungsleiter Bernhard Suchy und von Walpertskirchens stellvertretenden Bürgermeister Christian Büchlmann. kel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Wintersporttag für alle
Der Skiclub Buch am Buchrain (SCB) ist bereit für die bevorstehende Wintersaison. Neben den bewährten Aktionen ist der Höhepunkt in diesem Jahr ein großer Wintersporttag …
Ein Wintersporttag für alle
Schläge, Tritte und viel Blut
Stühle flogen, Stöcke wurden gezückt, Blut floss – es war wieder Wrestling-Zeit in Erding. Auch Weihnachtskugeln, eine Käsereibe und Stacheldraht waren Utensilien beim …
Schläge, Tritte und viel Blut
Eitting erklärt einen Eklat
Mit neun Spielern nach Pfaffenhofen? Da blieb der FC Eitting lieber gleich zu Hause. FCE-Vorsitzender Fred Neudecker erklärt das Vorgehen seines Vereins und zeigt sich …
Eitting erklärt einen Eklat
„Wieso Hawaii? Alaska ist viel schöner“
Alexandra Mitschke nennt sich selbst „die Durchgeknallte“. Aber was soll man auch sonst sagen nach einem Jahr mit vier Supertriathlons und einem Marathon, den sie als …
„Wieso Hawaii? Alaska ist viel schöner“

Kommentare