+
Die vier besten Mädchen: Die Kletthamerinnen (v. l.) Sina Krause (4.), Ronja Stampfer (3.) und (r.) Siegerin Anna Zachskorn sowie Nicole Heller (2. v. r.) vom TSV Erding.

Tischtennis 

Anna Zachskorn hält die rot-weiße Fahne hoch

Ohne Satzverlust siegte Anna Zachskorn vom Gastgeberverein bei den Mädchen. Auf Rang zwei spielte sich Nicole Heller (TSV Erding).

Klettham – Draußen stürmte und regnete es – eigentlich die optimalen Voraussetzungen für Sport in der Halle. Aber trotz des schlechten Wetters war der Ansturm in der Halle von Rot-Weiß Klettham am Wochenende eher mäßig: Nur etwa 20 junge Tischtennisspieler aus dem Bezirk Oberbayern-Nord gingen beim Junior Race Turnier an den Start, um sich für die Bezirksbereichsrangliste zu qualifizieren.

Aufgrund der wenigen Teilnehmer konnte daher nur in drei Konkurrenzen gespielt werden. Ohne Satzverlust siegte Anna Zachskorn vom Gastgeberverein bei den Mädchen. Auf Rang zwei spielte sich Nicole Heller (TSV Erding). Sie siegte im Duell mit Ronja Stampfer von Rot-Weiß Klettham mit 3:2 Sätzen, sodass diese als Dritte das Podest erreichte. Platz vier und somit erste Nachrückerin wurde Sina Krause, die dritte der rot-weißen Mädchen.

Oberbayern-Sieger bei den Jungen wurde Sebastian Hendrich (RW Klettham), der sich nur dem Erstplatzierten Lukas Gruber vom DJK SB Landshut geschlagen geben musste. Moritz Lex vom TSV Erding erreichte den dritten Platz. Um Rang vier konkurrierten die Kletthamer Lukas Jahn und Dominik Prieller, die beide eine Spielbilanz von 4:4 hatten. Mit einer besseren Satzbilanz setzte sich Jahn am Ende durch.

Bei den Schülern A landeten Tim Röder (RW Klettham) und Korbinian Götz (TSV Erding) auf den Plätzen drei und vier. Die ersten beiden Plätze auf dem Podest mussten sie Lukas Gruber von der DJK SB Landshut und Florian Maxzin vom TV Reisbach überlassen.

Ergebnisse:

Mädchen: 1. Anna Zachskorn (RW Klettham), Nicole Heller (TSV Erding), Ronja Stampfer, Sina Krause (beide RW Klettham).

Jungen: 1. Ben Bayer (DJK SB Landshut), 2. Sebastian Hendrich (RW Klettham), 3. Moritz Lex (TSV Erding), 4. Lukas Jahn (RW Klettham).

Schüler A: 1. Lukas Gruber (DJK SB Landshut), 2. Florian Maxzin (TV Reisbach), 3. Tim Röder (RW Klettham), 4. Korbinian Götz (TSV Erding).  koh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenkofens Sonderweg: Dick oder dünn – jeder darf kicken
Wie berichtet, verlässt der A-Klassist zum Saisonende die JFG Sempt Erding und schickt zwei eigene Nachwuchsmannschaften in den Spielbetrieb: eine A- und eine C-Jugend.
Eichenkofens Sonderweg: Dick oder dünn – jeder darf kicken
Neue Hochsprung-Stäbe: TSV-Athleten verlängern Hallensaison
Die Erdinger Leichtathleten hatten ihre Saison drinnen eigentlich schon abgehakt. Nachdem nun aber die lang ersehnten neuen Stabhochsprung-Stäbe für die 13- und …
Neue Hochsprung-Stäbe: TSV-Athleten verlängern Hallensaison
Freiwurftor nach Abpfiff schockt die Biber-Frauen
Eine bittere Niederlage haben die Handball-Frauen der SpVgg Altenerding zu Hause gegen den SC Kirchdorf kassiert.
Freiwurftor nach Abpfiff schockt die Biber-Frauen
Abstiegsalarm in Altenerding
Man mische eine Vielzahl an katastrophalen Fehlpässen mit einem schwachen Rückzugsverhalten: Heraus kam eine absolut unnötige 28:30 (17:17)-Niederlage der Altenerdinger …
Abstiegsalarm in Altenerding

Kommentare