Franz Neudecker starb im Alter von 67 Jahren.

Trauer um verstorbenes Ehrenmitglied Franz Neudecker (67)

Der FC Eitting war sein Leben

Der FC Eitting trauert um sein Ehrenmitglied, den langjährigen Vorsitzenden Franz Neudecker, der nach längerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert der FC Eitting eine ganz große Persönlichkeit, die dem Fußballsport sehr verbunden war und sich beim FC Eitting außergewöhnlich engagierte.

Eitting – 1965 trat Franz Neudecker ihm Schüleralter dem FC Eitting bei und war viele Jahre aktiver Fußballer in der Schüler-, Jugend- und den Herrenmannschaften, einschließlich AH. Neben der Landkreismeisterschaft mit der Jugendmannschaft errang er im Herrenbereich mehrere Meisterschaften. Als Stürmer gelang ihm dabei 1974 mit seinem Team der Durchstieg von der C-Klasse in die damalige A-Klasse.

Gleichzeitig engagierte er sich schon in jungen Jahren auf verschiedenen Funktionärspositionen beim FCE. Von 1977 bis 1979 war er 2. Schriftführer und Kassenrevisor. 1979 wurde er 2. Vorsitzender und war die rechte Hand von Oskar Vincenti, dem er bis zu dessen Rücktritt 1985 mehr als nur sein Stellvertreter war. 1985 trat er als Vorsitzender in Vincentis große Fußstapfen, die er auf seine Art und Weise hervorragend ausfüllte. Sein Lebenswerk war der Bau der heutigen Sportanlage an der Berglerner Straße. Er war verantwortlich für die Vorplanungen und den Bau des Sportheims, der in Eigenleistung durch die Vereinsmitglieder erstellt und 1997 eingeweiht wurde. In diesem Jahr feierte der FC Eitting dann das 75-jährige Vereinsbestehen. Dazu wurde unter Franz Neudeckers Leitung zusätzlich die 180-seitige Jubiläumschronik erstellt.

Nach diesem Höhepunkt gab Franz Neudecker nach 18 Jahren Vorstandsarbeit im August 1997 den Posten des Vorsitzenden an seinen Bruder Alfred weiter.

Als treuer Fan sah er noch lange Zeit regelmäßig bei den Fußballspielen der Weiß-Blauen zu und konnte dabei mit viel Freude die Fußballerkarriere seines Sohnes Robert mit mehrmaligen Meisterschaften in der Kreisliga und dem Aufstieg sogar bis in die Bezirksoberliga verfolgen.

Für seine herausragenden Verdienste wurde Franz Neudecker 2012 zum Ehrenmitglied ernannt. Außerdem erhielt er für seine ehrenamtlichen Leistungen vom BLSV und BFV die entsprechenden Ehrungen. „Mit dem Franz verlieren wir eine der ganz großen Persönlichkeiten unseres Vereins, der ihn auf seine Art und Weise geführt und geprägt hat“, sagt sein Bruder Alfred.

Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, 17. Mai, um 15 Uhr in der St.-Georg-Kirche in Eitting statt.  nr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Club Championship: Jubel in Eichenried, bitteres Achtelfinal-Aus für Aspis
Moosinning löst letztes Ticket durch Sieg über Wörth
Club Championship: Jubel in Eichenried, bitteres Achtelfinal-Aus für Aspis
Martin Brandlhuber: Der Marc Girardelli von St. Wolfgang
Martin Brandlhuber ist der beste Skifahrer, den der Landkreis je hervorgebracht hat. Für Deutschland nahm er in den 90ern in vier Weltmeisterschaften teil.
Martin Brandlhuber: Der Marc Girardelli von St. Wolfgang
Die 100 größten Sportlerinnen und Sportler Erdings
Wer sind die 100 größten Sportler des Landkreises? Die Antwort dieser Frage ist gar nicht so leicht. Wir nahmen die Herausforderung trotzdem an.
Die 100 größten Sportlerinnen und Sportler Erdings
Hans Kofler war Lehrer, Motivator, Golf-Pionier, Sammler
Trauer um Hans Kofler. Der Studiendirektor in Ruhestand ist im Alter von 81 Jahren verstorben.
Hans Kofler war Lehrer, Motivator, Golf-Pionier, Sammler

Kommentare