16 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Erding kämpften in Unterschleißheim um die Kreismeistertitel über die Lagen- und Langstrecken.
+
Grund zur Freude: Annica Päßler hat ihre erste Medaille bei Kreismeisterschaften geholt.

Auf den langen Strecken schnell unterwegs

Erdinger Delphine sammeln Edelmetall bei den Kreismeisterschaften

16 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Erding kämpften in Unterschleißheim um die Kreismeistertitel über die Lagen- und Langstrecken.

Erding 16 Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Erding kämpften in Unterschleißheim um die Kreismeistertitel über die Lagen- und Langstrecken. Ausnahme: Die jüngeren Athleten durften auch auf den etwas kürzeren Distanzen starten.

Im Jahrgang 2009 der weiblichen Wertung standen über 100 m Lagen gleich zwei Delphine auf dem Podest. Lena Vidovic siegte in 1:31,21 Minuten, für Lena Birkner reichte es dank einer neuen Bestzeit (1:37,73) für den Bronzerang. Im gleichen Wettkampf wurde auch der TSV-Jahrgang 2007 doppelt mit Medaillen versehen. Mia Meilhammer belegte in 1:29,08 Minuten Rang zwei, ganz knapp hinter ihr schlug Victoria Habrunner in 1:29,14 Minuten an und wurde damit Dritte.

Zwei Silbermedaillen über 100 m Lagen gab es bei den Buben: für Luka Martin de la Sayette (2008) und Nicolas Jensch (2007). Besonders stolz war Annica Päßler über ihre erste Medaille bei Kreismeisterschaften. Über 200 m Freistil holte sie sich im Jahrgang 2008 den Vizetitel mit einer Zeit von 3:11,44 Minuten.

Medaillengaranten waren die Erdinger auch auf den wirklichen langen Strecken. Die jüngsten Medaillenträger der Delphine waren hier Kilian Kranzeder und Mavie Milde (beide 2007). Während Kranzeder über 800 m Freistil souverän siegte (12:53,85), wagte Milde eine Premiere auf der 1500 m Strecke. Nach 21:46,03 Minuten schlug sie an und freute sich über den dritten Platz. Auch für ihre große Schwester Line Milde (2005) war die längste Wettkampfdistanz, die im Schwimmbecken möglich ist, eine ganz neue Erfahrung. Mit einer Zeit von 20:45,78 Minuten absolvierte sie die 60 Bahnen knapp eine Minute schneller als ihre kleine Schwester, was ihr den Kreismeistertitel über 1500 m einbrachte.

Das erfreuliche Ergebnis aus Erdinger Sicht rundeten die beiden ältesten Delphine ab. Zum einen stand Stephan Rauscher (2003) mit einem ersten und zwei zweiten Plätzen dreimal auf dem Stockerl. Jens Kühne (1993), der eigentlich bei der Breitensportgruppe der Delphine trainiert und selten offizielle Wettkämpfe bestreitet, jubelte über den Kreismeistertitel über 1500 m Freistil in 28:11,68 Minuten in der Altersklasse 25.

Eine Schwimmerin aus Erding, die ihr Startrecht beim SC Prinz Eugen München hat, fehlte in Unterschleißheim allerdings. Emma Grichtmair (2007) war nämlich vom Bayerischen Schwimmverband zu einem ganz besonderen Wettkampf eingeladen. Beim 67. süddeutschen Jugendländervergleich in Arnstadt (Thüringen) traten Nachwuchsschwimmer (Jahrgänge 2007-2009) des Bayerischen, Hessischen, Rheinland-Pfälzischen, Thüringer und Baden-Württembergischen Schwimmverbandes gegeneinander an. Ihren ersten Start hatte Grichtmair über 100 m Rücken in einem sehr starken Teilnehmerfeld und kam bis auf drei Hundertstelsekunden an ihre Bestzeit heran. 1:12,13 Minuten reichten für den sechsten Platz. Umso imposanter war Grichtmairs Leistung bei ihrem zweiten Start. Die 100 m Freistil beendete die Erdingerin in 1:02,78 Minuten, womit sie ihre alte Bestzeit um 6,4 Zehntelsekunden verbesserte und in der Wertung nur hinter einer Schwimmerin aus der Auswahl Baden-Württemberg blieb. Am Ende freute sich Grichtmair zusammen mit ihren 31 Mitstreitern aus ganz Bayern über die Titelverteidigung im Jugendländervergleich. 

Aleks Scharfe

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare