Volleyball

Ottenhofener Sieg mit Schönheitsfehler

  • VonRedaktion Erding
    schließen

Mit dem siebten Sieg im achten Spiel hat die DJK Ottenhofen die Tabellenführung in der Mixed-Kreisliga B-Süd gefestigt. Der 2:1-Erfolg beim Tabellensiebten Ottobrunn war aber mühsam errungen.

Ottenhofen – Trotz einer mäßigen Leistung konnte sich die DJK Ottenhofen im ersten Satz 25:19 durchsetzen. Im zweiten Abschnitt legte die Mannschaft die Leichtsinnsfehler ab und sicherte sich mit einem 25:14 den dritten Sieg in Folge – der teuer bezahlt wurde, weil sich Außenangreifer Alexander Reim am Finger verletzte.

Da wegen Dienstreisen und anderen Ausfällen nur eine Minimalbesetzung nach Ottobrunn gefahren war – darunter auch der an der Schulter verletzte Spielführer Roman Moie –, fehlten die Auswechselmöglichkeiten. So mussten die beiden verletzten Spieler die Zähne zusammenbeißen. Jedoch machte sich das auch am Ergebnis bemerkbar, da im dritten Satz der Vorsprung von 10:4 immer mehr schmolz, bis die Mannschaft 13:15 hinten lag. Mit einem letzten Kraftakt und schönen Spielzügen vor allem durch Mittelblocker Christian Höldrich drehte die DJK das Spiel wieder zum 22:17. Als sich die Fehler dann aber im Endspurt wieder häuften und sich die Verletzungen bemerkbar machten, verspielte die Mannschaft den 3:0-Pflichtsieg und verschenkte somit einen Punkt durch ein 23:25 im dritten Satz. Trainer David Matysiak sprach von einem „höchst unnötigen Punktverlust“.

red

Rubriklistenbild: © Schuhbauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare