1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Erding

Zachenhuber boxt in Erding

Erstellt:

Von: Wolfgang Krzizok

Kommentare

Volltreffer: In Dortmund bekam Maurice Morio die Schlagkraft von Simon Zachenhuber (r.) zu spüren. Der Gegner für den Kampf in Erding ist noch nicht bekannt.
Volltreffer: In Dortmund bekam Maurice Morio die Schlagkraft von Simon Zachenhuber (r.) zu spüren. Der Gegner für den Kampf in Erding ist noch nicht bekannt. © (IMAGO/Torsten Helmke)

Für Profiboxer Simon Zachenhuber geht ein Traum in Erfüllung. „Es was schon immer mein größter Wunsch, mal in meiner Heimatstadt Erding zu boxen“, hat der 23-Jährige des Öfteren betont. Am Samstag, 2. Juli, ist es soweit: Der IBF-Juniorenweltmeister kämpft in der Stadtwerke Erding Arena (Eissporthalle).

Erding - „Zache boxt!“ Unter diesem Motto steht sein Auftritt. Im Januar wurde Zachenhuber IBF-Juniorenweltmeister und verteidigte seinen Titel im März. Doch in ein paar Tagen muss er diesen Titel abgeben. Der Reisener wird nämlich am 6. Juni 24 Jahre alt und gilt damit nicht mehr als Junior.

Jetzt muss er sich bei den Männern beweisen, und dass sein erster Kampf ausgerechnet in Erding stattfinden kann, da hat sein Management viel Arbeit hineingesteckt. Der Gegner steht noch nicht fest, aber es wird voraussichtlich um die Internationale Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht gehen. Was sonst noch alles geboten wird – Autogrammstunden, öffentliches Wiegen und so weiter –, das werden die Organisatoren nach und nach bekannt geben.

Eins steht jedoch schon fest: Die Erdinger Kickbox-Vizeweltmeisterin Tatjana Obermeier steigt ebenfalls in den Ring und wird im Rahmenprogramm ihren ersten Profikampf bestreiten.

Weil am ersten Juli-Wochenende in Erding das Altstadtfest stattfindet, hat Zachenhuber eine Idee: Burschenvereine oder Dirndlschaften, die sich geschlossen anmelden und dann in Tracht zum Boxevent in der Halle erscheinen, erhalten pro Eintrittskarte eine Halbe Bier gratis. Und noch etwas ist dem 23-Jährigen eingefallen: „Der Burschenverein oder die Dirndlschaft, die mit den meisten Mitgliedern anrückt, darf für die Herrenkämpfe die Nummern-Ggirls stellen und für die Frauenkämpfe die Nummern-Boys – natürlich im Dirndl und in der Lederhosen.“

Interessierte Gruppen können sich ab sofort per E-Mail anmelden an zachenhuberboxt@gmx.de und ihre Karten ordern. Die Aktion endet am 6. Juni, also am 24. Geburtstag des Weltmeisters. Alle anderen Boxfans, die am 2. Juli ab 17 Uhr dabei sein wollen, können ihre Karten über Ticketmaster im Internet bestellen.

Auch interessant

Kommentare