Viel Spaß, aber auch tolle Leistungen: die Schützen des Gaus Erding auf dem Oktoberfest. f.: gg
+
Viel Spaß, aber auch tolle Leistungen: die Schützen des Gaus Erding auf dem Oktoberfest. f.:

Schützen

Zwei Titel mit dem Luftgewehr

Erding – Zahlreiche Schützen aus dem Gau Erding beteiligten sich am Preisschießen in der Schützenfesthalle auf dem Oktoberfest.

35 Schützen aus elf Vereinen des Gaus beteiligten sich am Schießen. Besonders der Nachwuchs war stark vertreten. Was die Teilnehmerzahl der Schüler, Jugend und Junioren anging, lag der Gau Erding mit 28 Schützen auf dem zweiten Platz.

Den größten Erfolg feierten die Schüler mit dem Luftgewehr. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr setzten sie noch eins drauf und gewannen diesmal nicht nur die Gauwertung der Mannschaften, sondern auch die Gesellschaftswertung für die SSG Sempt Erding. In der Gauwertung lag das Team mit 1913,6 Ringen deutlich vor der Mannschaft Allgäu (1908,8). Den Erfolg rundete der dritte Platz der zweiten Erdinger Mannschaft in der Schülerwertung mit 1777,5 Ringen ab.

Die erste Mannschaft bildeten Julia Arlt (Jennerwein Eicherloh), die mit 399,6 Ringen eine Topleistung ablieferte, Annika Schön (385,7), Alexandra Zollner (374,6, beide Treu Bayern Kirchasch), Moritz Heinke (377,8, Buchenlaub) und Lena Altmann (375,9, Jennewein Mauggen). Ergebnisse der zweiten Mannschaft: Anna Niedermair (Germania Notzing) 373,3 Ringe, Gina Franz (Hubertus Hörlkofen) 364,4, Luis Brocke (Jennewein Mauggen) 359,2, Sebastian Kübelsbeck (Alt-Niederneuching) 341,0 und Michael Mair (Jennewein) 339,6.

In der Gesellschaftswertung siegten die Schüler mit 1539,0 Ringen deutlich vor dem SV Untrasried mit 1524,1 Ringen. Hier bildeten Julia Arlt, Annika Schön, Moritz Heinke und Lena Altmann die Mannschaft. Der dritte Platz ging auch hier an die zweite Mannschaft der SSG Sempt mit 1448,1 Ringen. Es schossen Alexandra Zollner, Anna Niedermair, Luis Brocke und Sebastian Kübelsbeck.

Knapp am Podest vorbei schrammte die Jugend- und Juniorenmannschaft mit 1946,1 Ringen als Vierte der Gauwertung. Die Ergebnisse: Dominik Arlt (Jennerwein Eicherloh) 392,9, Lena Brandlmeier (Almenrausch Berglern) 392,6, Manuela Klobensteiner (Alt-Niederneuching) 390,2, Valentin Krieg (Vilsquelle Hörgersdorf) 385,9 und Maria Theresia Rosinger (Immergrün Thalheim) 384,5. In der Gesellschaftswertung landete das Team der SSG Sempt mit 1543,7 Ringen auf dem dritten Platz.

Auch in den Einzelwertungen waren die Erdinger gut dabei. In der Schülerklasse belegte Julia Arlt mit 100,4 Ringen Rang fünf der Schüler-Serienscheibe. In der Gauwertung lag sie mit 399,6 Ringen auf dem zweiten Platz. Mit dem gleichen Ergebnis reichte es in der Gesellschaftswertung zu Platz drei. Annika Schön schnappte sich in der Wertung des Landesjugendkönigs mit einem 42,4 Teiler den siebten Platz. In der Schüler-Serienscheibe lag sie mit 99,2 Ringen auf Platz 14. Mit 385,7 Ringen erreichte sie in der Gau- und Gesellschaftswertung jeweils den siebten Platz. Mit 100,3 Ringen erkämpfte sich Anna Niedermair in der Schüler-Serienscheibe den sechsten Platz. Mit einem guten 6 Teiler lag Luis Brocke auf Platz 32 der Punktscheibe. Das zeigt, was für gute Teiler bei diesem großen Schießen geschossen werden. Die Gewinnerin dieser Wertung schoss einen 0 Teiler.

Dominik Arlt erreichte mit 102,3 Ringen in der Jugend-/Junioren B-Serienscheibe den 14. Platz. Lea Kleesattel (Eichenlaub Stammham) sicherte sich mit einem 43,9 Teiler einen Sachpreis bei der Festscheibe mit der Luftpistole. Sie wurde Sechste. Sie triumphierte zudem mit der Mannschaft von Stammham in der LP-Gesellschaftswertung.

Mit 375,7 Ringen lag Lea Kleesattel in beiden Einzelwertungen auf Platz fünf. Mit 95,7 Ringen erreichte sie in der Serienscheibe der Schüler/Jugend/Junioren B den 14. Platz.

Einige der Erdinger Schützen durften sich über Geldpreise freuen. Für die Jugendlichen war es wieder ein tolles Erlebnis, beim größten Preisschießen dabei zu sein. Von der Festwirtsfamilie Reibold gab es nach einem anstrengenden Tag noch Belohung in Form von Wiesnhendln.  

gg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare