+
Flog auf 5,18 Meter: Die 13-jährige Lana Pavic vom LC Freising ließ nicht nur im in der Disziplin „Weitsprung“ aufhorchen.

Leichtathletik-Wettbewerb zu Corona-Zeiten

LC-Freising-Athletinnen: Weite Sätze und starke Sprintzeiten

Freising: Die Entwicklung ist sensationell: Die Gaststarterinnen Lana Pavic und Johanna Billmeier lassen bei Wettbewerben mit tollen Ergebnissen aufhorchen.

Emmering – Wer aktuell eine Leichtathletik-Veranstaltung durchführen möchte, muss ein detailliertes Schutz- und Hygienekonzept vorlegen, das die mehrseitigen Anweisungen des Deutschen Leichtathletikverbands kompromisslos umsetzt. Kein Wunder, dass Veranstalter sich auf Vereins-Wettkämpfe konzentrieren, zu denen ein paar Gäste eingeladen werden, um sicher zu gehen, dass alle Mitwirkenden diszipliniert und verantwortungsvoll „mitspielen“.

Corona zum Trotz: Die jeweils Besten verkraften es, dass auf klassische Siegerehrung verzichtet werden muss

Der TV Emmering bewies, dass trotz strenger Organisation die Freude an der Leichtathletik nicht zu kurz kommen muss. Und die stolzen Sieger verkrafteten es, dass wegen der Abstandsregeln auf klassische Siegerehrungen verzichtet wurde.

Gaby Hagl, Mädchentrainerin des LC Freising, hatte in Wasserburg einen Einstiegswettkampf bestreiten lassen, um ihren Schützlingen ein wenig die Scheu vor den neuen Regeln zu nehmen. In Emmering profitierten die persönlich eingeladenen Freisingerinnen, Lana Pavic und Johanna Billmeier, in der Klasse WU 14 von dieser psychologischen Vorbereitung.

Hausrekord um wenige Hundertstel verfehlt

Über 75 Meter siegte die Oberbayerische Vorjahresmeisterin der Klasse W 12, Lana Pavic, in 10,03 Sekunden klar und verfehlte ihren Hausrekord nur um ein paar Hundertstel. Johanna Billmeier freute sich über Rang drei in 10,80 Sekunden – und damit ihren ersten Lauf unter elf Sekunden.

Hürdenlauf: Oberbayerisches Duell vorweg genommen

Die 60 Meter Hürden wurden zu einer vorweg genommenen oberbayerischen Meisterschaft. Die Emmeringerin Heidi Dohm erwischte einen Bombenstart, aber Jana Pavic rasierte die Hürden so klasse wie noch nie zuvor. Heidi gewann zwar in 9,89 Sekunden, aber die Freisinger Mehrkampfhoffnung Lana steigerte sich sensationell auf 9,98 Sekunden. Johanna wurde Siebente in 11,88 Sekunden.

Flog auf 5,18 Meter: Die 13-jährige Lana Pavic vom LC Freising ließ nicht nur im in der Disziplin „Weitsprung“ aufhorchen.

Sensationelle 5,18 Meter im Weitsprung von Lana Pavic

Die Freisingerinnen hatten im Training mit gelungenen Versuchen Gaby Hagl überzeugt, dass demnächst auch im Weitsprung etwas gehen könnte. Sie durften beide auch an diesem Wettbewerb teilnehmen. Für Lana wurde das Ganze schnell zu einem interessanten Duell mit der Hürdensiegerin Heidi Dohm. Lana legte bereits im Vorkampf eine Fünfmeter-Weite vor (5,11 Meter). Im Endkampf flogen Jana (5,18 Meter) und Johanna (4,40 Meter) auf neue persönliche Bestweiten. „Der Meisterschafts-Herbst darf kommen“, waren sich Gaby und ihre Schützlinge einig.

Helmut Weinzierl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was müssen Vereine und Zuschauer beachten? Elf Fragen und elf Antworten zum Re-Start
Was müssen Vereine und Zuschauer beachten? Elf Fragen und elf Antworten zum Re-Start
Viel Hoffnung und ein Himmelfahrtskommando: Die Kreisligisten im Formcheck
Viel Hoffnung und ein Himmelfahrtskommando: Die Kreisligisten im Formcheck
1:7-Packung trotz neuem Vereinsrekord: VfB Hallbergmoos verliert beim Dauermeister
1:7-Packung trotz neuem Vereinsrekord: VfB Hallbergmoos verliert beim Dauermeister

Kommentare