Tamas Sapi traf gegen SGM-Keeper Bojan Klaric zwar sechsmal, für den Sieg im Derby reichte es trotzdem nicht. Die Moosburger hatten am Ende den größeren Willen und entschieden die Partie für sich. Foto: lehmann

SGM gewinnt das Derby

Moosburg - Die Handballmänner der SG Moosburg gewannen die Bezirksoberliga-Partie gegen die HSG Freising-Neufahrn am Ende mit 28:27 (12:15).

HSG-Trainer Walter Schuhbauer sagte nach der Begegnung: „Wir waren eigentlich über weite Teile spielbestimmend, Moosburg hat sich den Sieg durch Kampfgeist aber verdient.“ Sein SGM-Kollege Stefan Gensberger: „Ich bin stolz auf die ganze Mannschaft, sie hat einfach eine tolle Leidenschaft gezeigt.“

Anfangs blieb das Spiel eng, Moosburg führte zwischenzeitlich mit 8:6, ehe Freising-Neufahrn auftrumpfte. 13:10 lagen die Gäste in Front, hätten weiter davonziehen können. Schuhbauer monierte, dass seine Truppe trotz Freiwurfentscheidungen den Ball nicht unter Kontrolle bekam. Stark präsentierte sich Korbinian „Bini“ Herrmann, der davor noch in der A-Jugend spielte und bei den Männern für Impulse im Angriffsspiel sorgte. Auch Alex Heldner hatte viele Freiräume und nutzte diese zu Toren.

Auf Moosburger Seite spielte Thoms Schollerer trotz seiner Verletzung am Fuß, war am Ende sogar bester Torschütze.

Das Spiel war sehr körperbetont, was besonders Markus Voggenreiter auf Moosburger Seite erkennen musste: Ein Cut und ein blaues Auge bleiben ihm in Erinnerung.

In der zweiten Hälfte blieb die HSG zunächst in Front, 22:18 und 24:21 lauteten die Zwischenstände. Aber dann zeigten die SGM-Herren puren Siegeswillen. Bei Freising-Neufahrn erhöhte sich die Fehlerzahl, im Angriff ging jetzt gar nichts mehr. Moosburg holte auf und schaffte beim 25:25 den Ausgleich, holte sich kurz darauf sogar eine 28:26-Führung. Die Gastgeber mussten sich dabei jedes Tor hart erkämpfen, denn einfache Treffer durch Gegenstöße gab es kaum. Am Ende stand der knappe Sieg und Gensberger betonte: „Das war schon ein kleiner Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg.“

SG Moosburg - HSG Freising 28:27

Moosburg: Thomas Schollerer 7/1, Alexander Gensberger 6/3, Markus Voggenreiter 5, Kevin Ossner 3, Marcus Mayr 2, Max Welter 2, Daniel Kumpmann, Martin Weichenrieder und Florian Muhr.

Freising: Alexander Heldner 6, Tamas Sapi 6/1, Korbinian Herrmann 4, Tobias Kapser 3, Stefan Junold 3/1, Christian Kühl 2, Moses Becker 2/1 und Sven Sommer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlerfrei! Simone Blum glänzt beim Nationenpreis der Springreiter
Das war stark! Simone Blum und ihre Stute Alice trumpften beim Nationenpreis des CHIO Aachen groß auf. Warum es für die deutsche Equipe trotzdem nur zu Rang 2 reichte: 
Fehlerfrei! Simone Blum glänzt beim Nationenpreis der Springreiter
Botschafterin des Sports: Hohe Auszeichnung für Zollinger Springreiterin Simone Blum
Es ist eine besondere Ehre: Springreiterin Simone Blum aus Zolling wurde beim Bayerischen Sportpreis als „Botschafterin des Bayerischen Sports“ ausgezeichnet.
Botschafterin des Sports: Hohe Auszeichnung für Zollinger Springreiterin Simone Blum

Kommentare