1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

Holledauer Lokalmatador holt Bayerischen Meistertitel

Erstellt:

Kommentare

Rachel de Heuvel und Severin Kolmeder mit ihren Medaillen und Siegertrophäen.
Die Besten der Besten: Rachel de Heuvel vom GC Olching und Severin Kolmeder vom Ausrichter Golfclub Holledau sind die Bayerischen Meister der Altersklasse 30. © Tobias Hennecke, BGV

Severin Kolmeder distanziert bei seinem ersten AK30-Golf-Turnier den Vorjahreschampion um sechs Schläge und sichert sich den Bayerischen Meistertitel.

Rudelzhausen – Was für ein Erfolg: Severin Kolmeder hat am Sonntag im heimischen Golfclub Holledau den Bayerischen Meistertitel in der Altersklasse AK 30 der Herren gewonnen. Bei den Damen setzte sich Rachel de Heuvel durch, die damit die zwölffache Meisterin Tanja Morant entthronte.

Für Golfclub-Geschäftsführer Andreas Zeising war es ein perfektes Wochenende: „Für uns als Ausrichter war es ganz wichtig, dass das Feedback der Teilnehmer zu unserer Anlage gut war, der Platz und die Grüns wurden gelobt. Wenn dann natürlich auch noch Leute aus unserem Golfclub vorne mitspielen oder wie im Fall von Severin sogar gewinnen, macht uns das stolz.“

Und auch der neue Bayern-Champion Severin Kolmeder (Jahrgang 1992) strahlte: „Es war eine fast fehlerfreie Runde – ich bin wirklich überaus zufrieden mit meinem ersten AK30-Turnier.“ Der gebürtige Tegernbacher (-9), der nur wenige hundert Meter vom 13. Grün der Golfanlage entfernt aufgewachsen ist, verwies Vorjahressieger Alexander Elsner (-3) am Ende mit sechs Schlägen Vorsprung auf Platz zwei.

Zauberschlag aus dem Gebüsch

Am Samstag hatten die beiden noch gleichauf gelegen und eine überragende erste Runde mit jeweils Fünf unter Par abgeschlossen. Am Sonntag legte Kolmeder dann einen Traumstart hin: Drei Birdies auf den ersten vier Löchern brachten einen ersten Vorsprung. An Loch Nummer neun hätte das Duell kippen können: Der Holledauer Lokalmatador bugsierte den Ball beim Abschlag rechts in die Büsche, zauberte dann aber den zweiten Schlag auf das Grün, spielte genauso wie Elsner ein Birdie und behielt die drei Schläge Vorsprung.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Daraufhin spielte der Titelverteidiger aus Franken auf den Löchern zehn bis zwölf drei Bogeys am Stück, sodass Kolmeder auf fünf Schläge enteilen konnte. Am Ende siegte er mit einem Gesamtergebnis von Neun unter Par und verwies Elsner (GC am Reichswald, -3) und Miko Apfel (GC München Valley, -2) auf die Plätze. Der Meister der AK 30 spielt seit seinem elften Lebensjahr beim Golfclub Holledau und ist seit fast 15 Jahren fester Bestandteil der Ersten Herrenmannschaft.

Etliche Holledauer Golfer in den Top 25

Bei den Damen gewann in diesem Jahr Rachel de Heuvel vom GC Olching. Sie konnte auf der Schlussrunde ihre hartnäckigste Verfolgerin Anna Suren (GC Herzogenaurach) auf den letzten vier Bahnen noch um drei Schläge distanzieren. Seriensiegerin Tanja Morant (Münchener GC) landete diesmal „nur“ auf Rang drei. GC-Holledau-Vizepräsidentin Sabine Hess belegte Platz acht, und auch ihre Club-Kolleginnen Jennifer Werner (9.) und Christine Stuiber (11.) schlugen sich wacker. Neben Sieger Severin Kolmeder schafften in der Herrenkonkurrenz mit Peter Anneser (6.), Reinhard Wiesheu jun. (11.), Florian Helfrich (15.) und Lorenz Kolmeder (21.) noch weitere vier Holledauer den Sprung in die Top 25.

Josef Fuchs

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare