1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

Klassenerhalt ist fix

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Stammplatz erkämpft: Nachwuchstalent Tobias Bachner konnte sich durch konstante Leistungen in der ersten Faustballmannschaft des TSV Jahn festspielen. Foto: Gleixner
Stammplatz erkämpft: Nachwuchstalent Tobias Bachner konnte sich durch konstante Leistungen in der ersten Faustballmannschaft des TSV Jahn festspielen. Foto: Gleixner

Freising - Auf der Zielgeraden der Saison haben die Faustballer des TSV Jahn Freising den Klassenerhalt in der Landesliga Süd in trockene Tücher gebracht.

Nach Siegen über den FC Burlafingen und die DJK Schwarzach hatte die abschließende Niederlage gegen den SV WB Allianz München vor heimischem Publikum keine Auswirkung mehr.

TSV Jahn Freising - FC Burlafingen 2:0 (11:4, 11:2). Eine Hiobsbotschaft musste Jahn-Kapitän Ralph Ochsenkühn bereits vor Anpfiff verkraften, denn Gerald Senger fiel gegen den Aufsteiger aus dem Landkreis Neu-Ulm angeschlagen kurzfristig aus, unterstützte sein Team aber von der Seitenlinie aus. Für ihn rückte Stefan Ippi in die Anfangsformation und begann zusammen mit der restlichen Mannschaft furios. Mit 11:4 und 11:2 ließ der Jahn gegen phasenweise verzeifelt wirkende Gäste keinen Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde.

DJK Schwarzach - TSV Jahn Freising 0:2 (3:11, 8:11). Der Sieg in der Auftaktpartie war zwar bereits die halbe Miete, doch vor den eigenen Fans wollte der Jahn gegen die DJK Schwarzach auch die letzten Zweifel beseitigen. Und es gelang den Gastgebern, an die konzentrierte Leistung der Auftaktpartie anzuknüpfen. Mit 11:3 und 11:8 wurde der Aufsteiger aus dem Landkreis Straubing-Bogen deutlich geschlagen und so konnte vor lautstarken Fans kräftig gefeiert werden. Der Klassenerhalt war unter Dach und Fach.

SV WB Allianz München - TSV Jahn Freising 2:0 (11:3, 13:11). Im letzten Spiel gegen München leistete sich Freising zunächst zu viele Eigenfehler und gab den ersten Satz klar mit 3:11 ab. Erst danach wehrte sich die Ochsenkühn-Truppe gegen den Tabellenzweiten aus der Landeshauptstadt. Am Ende ging auch der zweite Satz, diesmal knapp, mit 11:13 an die Gäste. Mit 14:18 Punkten beendet der Jahn die Saison auf Rang fünf und kann auch von der DJK Schwarzach am kommenden Sonntag nicht mehr eingeholt werden.

Die Meisterschaft sicherte sich der TSV Unterpfaffenhofen-Germering II. Im Abstiegskampf haben nun die TG Landshut II sowie der SV Erolzheim II die schlechtesten Karten. Aus der Bayernliga steigt die TG Landshut in die Landesliga Süd ab.

Auch interessant

Kommentare