1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

Langhürdler Brouwer unter den Top Zwölf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Träumt vom Finale der besten Acht bei der DM in Jena: Felix Brouwer (M.) von der LAG Mittleren Isar, der die 400 Meter Hürden mit starken 54,73 Sekunden vor seinem ärgsten Konkurrenten Paul Bobinger (l.) gewann.
Träumt vom Finale der besten Acht bei der DM in Jena: Felix Brouwer (M.) von der LAG Mittleren Isar, der die 400 Meter Hürden mit starken 54,73 Sekunden vor seinem ärgsten Konkurrenten Paul Bobinger (l.) gewann.

Freising - Der 19-Jährige hofft bei der Deutschen in Jena aufs Finale. Auch Samuel Werdecker als 400-Meter-Sieger startet bei den nationalen Titelkämpfen.

Bei den oberbayerischen Meisterschaften in Erding hatte es sich bereits angedeutet, dass das Jahr 2015 für die jungen LAG-Athleten ein gutes werden könnte. Die Krönung war die Qualifikation des Langhürdlers Felix Brouwer für die Deutschen in Jena gewesen.

Bereits am ersten Tag der Bayerischen in Markt Schwaben verblüffte Felix mit einer unerwarteten Silbermedaille im 110-Meter-Hürdenlauf. Mit 15,17 Sekunden steigerte sich der 19-Jährige hinter dem „Sechziger“ Paul Bobinger um mehr als eine Sekunde gegenüber dem Vorjahr.

Glückwünsche wehrte der frisch gebackene Abiturient bescheiden ab. Wichtig waren für ihn die 400 Meter Hürden am nächsten Tag. Mit Bobinger als schärfstem Rivalen im Nacken, gelang Felix ein fehlerfreier Lauf. Seine 54,73 Sekunden katapultierten ihn unter die Top Zwölf in Deutschland und auch Bobinger blieb mit 54,98 Sekunden erstmals unter der 55-Sekunden-Marke.

Der 400-Meter-Läufer Samuel Werdecker hatte in der Klasse U18 Chancen auf eine Medaille. Favoriten waren andere. Aber wie schon in Erding beeindruckte der hoch gewachsene Langsprinter mit einem sehr guten Tempogefühl. Auf der Zielgeraden sah sich der Günzburger Lucas Wunderlich schon als Sieger, als Samuel mit Riesenschritten immer näher kam und mit einem mächtigen Zielsprung Gold holte. Samuel lief 50,81 Sekunden, Wunderlich 50,85 Sekunden. Bei den Deutschen werden sich die beiden wohl wiedersehen. Mittelstreckler Paul Angermann wurde guter Siebter und lief mit 52,93 Sekunden neuen Hausrekord.(mac)

Auch interessant

Kommentare