1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

Nur 0:2 - VfB Hallbergmoos besteht ersten Härtetest in Burghausen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im bisherigen Saisonverlauf in der Landesliga Südost hat der VfB Hallbergmoos zu viele Gegentreffer kassiert. Am Samstag, beim ersten Probekick der Wintervorbereitung, gab’s nun gleich einen richtigen Härtetest: Beim 0:2 (0:1) beim Regionalligisten SV Wacker Burghausen schlug sich der zwei Klassen tiefer spielende VfB ordentlich.

Hallbergmoos - Die Hallbergmooser waren durchaus bemüht, in Burghausen mitzuspielen, und gaben einen mutigen Kontrahenten ab. Doch natürlich hatte der Regionalligist das Kommando und die besseren Strafraumszenen. Der VfB verkaufte sich teuer und hatte mit Ferdi Kozel und Florian Preußer zwei starke Torhüter.
In der zweiten Halbzeit feierte mit Ludwig Stegmeier (28) ein Neuzugang sein Debüt. Seit 2009 spielte der Außenverteidiger – mit einigen Unterbrechungen – für den TSV Eching und kickte zuletzt beim TSV Neuried in der Bezirksliga. Nach über einem Jahr ohne Pflichtspiel greift er nun in Hallbergmoos wieder an. „Er ist für uns eine weitere Option auf den Außenbahnen“, sagt Co-Trainer Anselm Küchle. Stegmeier ist fit und bereit für den Konkurrenzkampf.

nb

SV Wacker Burghausen – VfB Hallbergmoos 2:0 (1:0)

Aufstellung: Kozel (46. Preußer) – Kratzer (46. Niederstrasser), Hammerl (46. Haberl), Edlböck (46. Stegmeier), Giglberger – Ball, Kostorz, Neudecker (46. Kopp) – Keller, Held (46. Küchle), Wolf (46. Diranko).

Tore: 1:0 Holek (41.), 2:0 Winklbauer (80.).

Auch interessant

Kommentare