Golfclub-Geschäftsführer Andreas Zeising steht auf dem Golfplatz neben einer Fahne.
+
Spieler aus nahezu 20 Ländern wird Golfclub-Geschäftsführer Andreas Zeising im August in der Holledau begrüßen können.

Golf

Pro Golf Tour macht im August Station in der Holledau

Im August findet mit den Wolf Open ein hochrangiges Turnier der Pro Golf Tour auf der Anlage in der Holledau statt. Auch Top-Talente aus der Region spielen mit.

Rudelzhausen – Große Freude herrscht bei den Verantwortlichen des Golfclubs Holledau: Vom 7. bis 9. August wird die Anlage bei Rudelzhausen mit den Wolf Open 2021 Austragungsort eines topbesetzten Turniers der Pro Golf Tour und damit eines sportlichen Großereignisses sein.

„Als Gastgeber freuen wir uns, die Golfanlage Holledau mit Hilfe unseres langjährigen Partners Wolf einem breiten, internationalen Publikum präsentieren zu können“, sagt Andreas Zeising, der Geschäftsführer des 1986 gegründeten Clubs. „Wir werden Spieler aus nahezu 20 Ländern begrüßen und sicher auch einige Top-Talente aus unserer Region. Als gastgebender Club erhalten wir Wildcards, mit deren Hilfe wir auch einigen unserer Club-Talente die Möglichkeit geben möchten, sich auf ihrem Heimatplatz mit den Professionals der Pro Golf Tour zu messen. Es wird spannend werden zu sehen, wie die Tourspieler auf unserem Platz abschneiden und welche Scores möglich sind.“

Startet quasi als Titelverteidiger: Der Head-Professional im Golfclub Holledau, Lee Spencer, hält bis heute den Platzrekord.

Dieses Erlebnis hatte das Holledauer Golf-Publikum zuletzt 2005 genossen, als die EPD Tour – die heutige Pro Golf Tour – schon einmal in der Gemeinde Rudelzhausen gastierte. Damals landete der Holledauer Head-Professional und heutige Vizepräsident Lee Spencer einen Heimsieg und geht 2021 gewissermaßen als Titelverteidiger an den Start. Der 48-jährige Engländer, der kürzlich sein 20-jähriges Clubjubiläum in der Holledau feierte, stellte bei seinem Erfolg 2005 gleichzeitig den bis heute gültigen Platzrekord von 61 Schlägen auf. Ebenso wie Spencer wird auch der zweite Holledauer Professional, Sascha Elender, im August bei der mit 30 000 Euro dotierten Veranstaltung mit am Start sein. Er gilt als einer der spielerisch stärksten Teacher der PGA of Germany und bringt reichlich Turnier- sowie Pro-Golf-Tour-Erfahrung mit.

Vor der ersten Turnierrunde der Professionals steht am 6. August das Wolf Open ProAm auf dem Programm. Dabei werden Gäste des Titelsponsors gemeinsam mit den Profis auf Birdiejagd gehen.

Josef Fuchs

Lesen Sie auch: Schwimmverein 77 Neufahrn sitzt auf dem Trockenen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare