Siegfried vor Zerreißprobe

Hallbergmoos - Sensation beim Ringer-Bundesligisten SV Siegfried Hallbergmoos. Für die Neuwahl zum Clubchef am 5. April will Michael Prill kandidieren.

Der 21-Jährige, selbst noch Aktiver in der Ersten Mannschaft des SV Siegfried, meldete sich bei Vorstandsmitglied Jürgen Entholzner und verkündete seine Bereitschaft, die Nachfolge von Wolfgang Lex, der aus freien Stücken zurückgetreten war, anzutreten. Sollten die Mitglieder für Prill votieren, stehen einschneidende Veränderungen bevor. Dieser plädiert für den Ausstieg aus der Bundesliga, möchte eine Erste Mannschaft neu in der Bayernliga antreten lassen. Die Verpflichtung teurer Ausländer wäre damit so gut wie hinfällig.

Ob die derzeitigen Vorstandsmitglieder den Weg mitgehen werden, ist noch nicht abzusehen. Ein ausführliches Interview mit Jürgen Entholzner finden Sie in der Mittwoch-Ausgabe des FT.

Arthur Viol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ursachenforschung nach der Pleite
Freising - Die völlig unnötige Heimniederlage gegen MIL Baskets lässt daran zweifeln, ob das Regionalligateam des TSV Jahn Freising vorzeitig den Klassenerhalt sichern …
Ursachenforschung nach der Pleite
Auch Siegfried ist mit einer Staffel dabei
Hallbergmoos – Die neue Ringerbundesliga ist gegründet. Von der im September beginnenden neuen Saison, kämpfen 21 Klubs aus der Ersten und Zweiten Liga, die in drei …
Auch Siegfried ist mit einer Staffel dabei

Kommentare