+
SVN-Trainer Felix Schäfer war nicht zufrieden mit der Vorstellung seines Teams. 

SV Neufrauenhofen-Frauen verliert mit 0:2 beim FC Ergolding 

Niederlage für Neufrauenhofen beim Favoriten 

  • schließen

0:2 beim Favoriten verloren. Eine 0:2-Niederlage mussten die Fußball-Frauen des SV Neufraunhofen beim FC Ergolding hinnehmen. Die Gastgeber waren schon vor dem Spiel die klaren Favoriten gewesen.

Die Gastgeber waren schon vor dem Spiel die klaren Favoriten gewesen. In den ersten 15 Minuten sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. In der 20. Minute wurde ein Abstimmungsfehler im Spielaufbau des SVN sofort bestraft: Ein Fehlpass führte zum Konter der Gäste, Christina Brandhuber konnte noch dazwischen grätschen, der Ball landetet allerdings wieder beim Gegner, und Stefanie Küpferling brauchte nur noch zum 1:0 einzuschieben. In der Folge hielt der SV gut dagegen, aber den Neufraunhofenerinnen gelang meist nicht der entscheidende Pass.

 In der zweiten Hälfte erspielte sich der FC Ergolding immer mehr Ballbesitz und setzte seine schnellen Stürmerinnen gut in Szene. Es dauerte jedoch bis zur 75. Minute, ehe das 2:0 fiel. Nach einer Ecke konnte der SVN nicht sofort klären, im zweiten Nachschuss trafen die Gastgeber durch Eva Strassmeier. Auf der Gegenseite versuchten Maria Hübl, Kathi Empl und Leni Kieblspeck noch, den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten aber an der Torhüterin des FCE.

 „Wir haben uns von der ersten Minute an schwer getan, ins Spiel und zu unserer gewohnten Spielstärke zu finden. Wir konnten die gesamte Spielzeit nicht so gestalten, wie wir das am vergangenen Wochenende gegen Alburg getan haben“, analysierte SVN-Trainer Felix Schäfer. „Wir waren zu ungenau im Passspiel und im Spielaufbau, daraus resultierte auch die sehr geringe Ausbeute an Torabschlüssen. Aber wir werden als Liganeuling nicht den Kopf hängen lassen, sondern aus dieser Niederlage lernen und kommendes Wochenende versuchen, nicht wieder in dieses Muster zu verfallen.“ elb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Simone Blum auf WM-Medaillenkurs
Es läuft weiterhin wie am Schnürchen: Springreiterin Simone Blum (29) hat auf ihrer Stute Alice auch bei ihrem zweiten WM-Einsatz bei den Weltreiterspielen in Tryon …
Simone Blum auf WM-Medaillenkurs
Fehlerfrei! Simone Blum im Zeitspringen auf Platz 21
Licht und Schatten gab es bei der deutschen Equipe beim ersten Wettbewerb der Springreiter in Tryon. Simone Blum aus Zolling hatte nach ihrem ersten WM-Start allerdings …
Fehlerfrei! Simone Blum im Zeitspringen auf Platz 21
Ein „Most Romantic Player“ und lauter Sieger der Herzen
In der bayerischen Baseball-Metropole Regensburg wurde heuer der Mole-Cup, die inoffizielle Europameisterschaft im Blindenbaseball, ausgetragen. Mit dabei waren die …
Ein „Most Romantic Player“ und lauter Sieger der Herzen

Kommentare