1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

SV Siegfried Hallbergmoos angelt sich Talent

Erstellt:

Kommentare

null
Guido Gretschel wechselt aus Unterföhring zum SV Siegfried. © SVS

Die Ringer des SV Siegfried Hallbergmoos haben den dritten Neuzugang für die kommende Saison in der DRB Bundesliga Südost an Land gezogen: Guido Gretschel kommt vom Bayernliga-Meister SC Isaria Unterföhring in die Flughafengemeinde.

Hallbergmoos – Der 21-Jährige begann seine ringerische Laufbahn beim AC Penzberg, ehe er 2016 für den damaligen Zweitligisten SC Anger auf die Matte ging und dann in der Saison 2017 zu den Münchner Vorstädtern wechselte. Ein kleiner Vergleich: Gretschel unterlag seinerzeit im Dress des SC Anger im Weltergewicht nur hauchdünn beim Stand von 3:3 gegen Siegfried-Vereinschef Michael Prill – beide Ringer dürften also in etwa den gleichen Leistungsstand aufweisen. Seinen bisher größten Erfolg feierte der junge Griechisch-römisch-Spezialist 2013 mit dem Gewinn des Deutschen Meistertitels bei den Kadetten (bis 18 Jahre). Gretschel wohnt und studiert in München und ist beim SV Siegfried ein wertvoller Trainingspartner. Der Klassiker ist beim Hallbergmooser Traditionsverein eine echte Alternative für die 75- und 80-Kilo-Klasse – sowohl in der Bundes- als auch in der Landesliga-Staffel.

sch

Auch interessant

Kommentare