1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Freising

Überraschungspackerl unterm SCK-Christbaum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Flug zum Sieg. Christine Ziegltrum traf vier Mal beim überraschenden, aber völlig verdienten 21:16-Erfolg ihres SC Kirchdorf über Tabellenführer ASV Dachau. Foto: Gleixner
Im Flug zum Sieg. Christine Ziegltrum traf vier Mal beim überraschenden, aber völlig verdienten 21:16-Erfolg ihres SC Kirchdorf über Tabellenführer ASV Dachau. Foto: Gleixner

Kirchdorf - Kirchdorfer Handballerinnen gewinnen mit 21:16 gegen den Tabellenführer und stören damit etwas den Weihnachtsfrieden des ASV Dachau

Spiele gegen Spitzenreiter und vermeintlich unantastbare Größen sind bekanntlich immer ein besonderer Reiz. So auch bei den Handballfrauen des SC Kirchdorf. Vor der Partie hätte keiner nur einen Cent darauf gewettet, dass die Truppe gegen den ASV Dachau, der klar die Tabellen der Bezirksoberliga anführt, auch nur einen Stich machen würde. Doch es gibt so Spiele, da verleihen Motivation und Ehrgeiz Flügel. Die Kirchdorferinnen spielten sich in einen wahren Rausch, warteten mit ihrer besten Saisonleistung auf, die am Ende mit einem 21:16-Sieg gegen die Zweite des ASV Dachau belohnt wurde.

Vor allem die Abwehrarbeit verdiente sich das Prädikat "hervorragend" - die Gästefrauen kamen angesichts der aggressiven und konzentrierten SCK-Deckung aus dem Staunen nicht mehr heraus. So gelang schnell eine 5:1-Führung, zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 11:7 in Front.

Nach anfänglicher, aber einziger Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit, konnte Dachau zwar zum 13:13 ausgleichen. Doch dann trieben die starken Vroni Abstreiter, Susanne Bichlmeier und Christine Ziegltrum ihre Truppe wieder nach vorne. Mit fünf Toren in Folge machte der Außenseite der Sack schließlich zu. Trainerin Christiane Lindenmeyer: "Der Sieg war in unserer schwierigen Phase sehr wichtig." Jetzt können wir frühen Mutes in die Rückrunde gehen."(mac/hz)

Auch interessant

Kommentare