Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - Großeinsatz läuft

Brand an Zugstrecke: S-Bahn-Verkehr steht still - Großeinsatz läuft
Klein, aber oho: Das sind sie auf jeden Fall, die Bambini der SG Eichenfeld Freising. Sie gewannen ihr Turnier. Den tollen Pokal, überreicht von Freisings OBTobias Eschenbacher, hat sich das Team (Jahrgang 2008) mit Thomas Michel, Maximilian Mayer, Thahir Sidi-Toure, Vinzenz Reicho, Timo Kaminski, Leonard Bonkoss, Leopold Franck und Vivienne Greiner (v. l.) redlich verdient. Foto: christian Greiner

WM-Stars von morgen trotzen der Hitze

Freising - Beim 11. Jugendfußballturnier der SG Eichenfeld Freising testeten gut 500 Nachwuchsfußballer die äußeren Bedingungen der Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022.

Die Luft flimmert vor Hitze, Erwachsene sitzen mit einer Kopfbedeckung meist im Schatten und Kinder und Jugendliche (vielfach auch mit Kopfbedeckung) rennen dem Ball hinterher. Zu beobachten war dies aber nicht etwa im Emirat Katar, sondern in der Domtadt Freising.

Bei Temperaturen um die 30 Grad im Schatten fand im Freisinger Norden am vergangenen Wochenende das 11. Jugendfußballturnier der SG Eichenfeld Freising statt. Die fußballspielenden Mädchen und Buben bekamen dabei ebenso wie die Zuschauer einen Eindruck, wie die Klimaverhältnisse im Jahr 2022 bei der WM in Katar wohl sein werden. Ob einer der Spieler in sieben Jahren bei der WM dabei sein wird, lässt sich verständlicherweise noch nicht sagen, aber alle knapp 500 Nachwuchsfußballer waren mit großer Begeisterung dabei und gaben alles, um einen der spektakulären Wanderpokale zu gewinnen.

In neun Wettbewerben von der A-Jugend (U19) bis zu den Bambini (U7) waren 45 Mannschaften am Start und zeigten teilweise hochklassige und spannende Spiele, technische Tricks, schöne Spielzüge und natürlich viele Tore. Als Schirmherr des Turniers fungierte Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und zeigte sich am Sonntag besonders beeindruckt von den Leistungen der Bambini (Jahrgänge 2008 und jünger). In diesem Wettbewerb gewann das Heimteam der SGE sehr souverän die Turnierwertung, und es war für die Bambini ein besonderes Erlebnis, den Riesenpokal vom Oberbürgermeister überreicht zu bekommen.

Vier Siege und zwei zweite Plätze für den Gastgeber SG Eichenfeld Freising: Das Turnier hat erneut gezeigt, dass mit hohem Engagement der fast 40 ehrenamtlich tätigen Jugendbetreuer sich trotz eingeschränkter Möglichkeiten in Eichenfeld sportlich etwas erreichen lässt. Der SGE-Jugendleitung geht es aber nicht allein um den sportlichen Erfolg. Vielmehr zählen Teamgeist und Zusammenarbeit: Ohne die vielen Helfer könnte ein Turnier solcher Größenordnung nicht veranstaltet werden.

Für den Verein sind aber trotzdem ein dritter Platz und eine vernünftige Zufahrt dringend notwendig, um auch künftig den Fußballnachwuchs betreuen zu können.

Ein besonderes Lob geht an alle Schiedsrichter, die trotz der Hitze stets kühlen Kopf behielten. Die Veranstalter reagierten mit vielen Trinkpausen, Wassereimern und Schattenplätzen in den aufgestellten Pavillons auf die Hitze.

Und auch wenn die FIFA überlegt, das WM-Turnier 2022 in Katar im Winter auszutragen, kommt das für die SG Eichenfeld natürlich nicht in Frage: Das 12. Jugendfußballturnier findet 2016 natürlich auch wieder im Sommer statt.(gw/mac)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Eching: Sieg im ersten Heimspiel bringt Gewissheit
Die Tennis-Damen des SC Eching hätten auch in einer normalen Saison den Klassenerhalt gepackt. Das ist die Erkenntnis nach dem 5:4-Erfolg gegen den SV Lohhof.
SC Eching: Sieg im ersten Heimspiel bringt Gewissheit
Andreas Klier: Vom Fahrer zum Material-Guru
Als Profi-Radsportler hat Andreas Klier viel erlebt. Jetzt sorgt der 44-Jährige hinter den Kulissen dafür, dass sein Team Erfolge feiert.
Andreas Klier: Vom Fahrer zum Material-Guru
Freising Grizzlies: Blindenbaseballer sind das Team des Jahres
Großer Erfolg für die Bavarian Bats: Das Team wurde bei der Sportlerwahl des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern zur Mannschaft des Jahres 2019 gewählt.
Freising Grizzlies: Blindenbaseballer sind das Team des Jahres
Simone Blum: Der Traum von Olympia lebt weiter
Sie hält an ihrem großen Ziel fest: Springreiterin Simone Blum aus Zolling will bei den Olympischen Spielen in einem Jahr an ihre großen Erfolge anknüpfen.
Simone Blum: Der Traum von Olympia lebt weiter

Kommentare