+
Die in Weiß spielenden Mammendorfer schnupperten an der Sensation. Am Ende mussten sie sich aber den Gegnern aus Vilsbiburg geschlagen geben.

Basketball

Korbjägerinnen sammeln Punkte

  • schließen

Die Frauen-Basketball-Teams aus dem Landkreis blicken auf einen erfolgreichen Spieltag zurück. Sowohl die Korbjägerinnen aus Mammendorf als auch ihre Kolleginnen aus Bruck feierten Siege. Bei den Männern durften am Ende nur die Sportler aus Gröbenzell jubeln.

Bayernliga

Die Bayernliga-Basketballer des SC Gröbenzell bleiben dem nach sechs Spieltagen noch immer ungeschlagenen Spitzenduo Ansbach und Cham weiter auf den Fersen. Die Gröbenbacher haben das Verfolgerduell gegen Lauf mit 76:68 (37:33) für sich entschieden und nun stattliche fünf Siege auf dem Konto.

Bis zum Schlussviertel war die Partie eine relativ enge Kiste. Zwei, vier und wieder zwei Punkte betrug der Vorsprung jeweils zum Ende der ersten drei Abschnitte. Am Ende gab die etwas ausgeglichenere Mannschaftsleistung den Ausschlag für den SCG. Mit Jan Szembek (19 Zähler), Maximilian Schiff (16), Nils Wittlinger (13) und Thomas Auerhammer (10) erzielten gleich vier Gröbenbacher eine zweistellige Punktausbeute.

Bezirksoberliga

Sie haben an der Sensation geschnuppert. Aber am Ende mussten sich die Basketballer des SV Mammendorf in der Bezirksoberliga doch Spitzenreiter Vilsbiburg geschlagen geben. Mit 80:88 (43:47) zog der SVM nur knapp den kürzeren.

Dank eines überragenden dritten Viertels hatten die Mammendorfer vor dem Schlussabschnitt noch mit 66:61 geführt. Vor allem der ehemalige Profi Ole Sebald war einmal mehr Denker und Lenker im Mammendorfer Spiel. Dazu erzielte er 20 Punkte. Doch am Ende setzten sich doch noch die bislang ungeschlagenen Gäste durch.

Die Basektballerinnen des SV Mammendorf und des TuS Fürstenfeldbruck hielten am Wochenende die Landkreis-Fahnen in der Bezirksoberliga hoch. Während die Männer aus Mammendorf und Olching ihre Partien jeweils verloren haben, siegte das vermeintlich schwache Geschlecht in seinen beiden Partien.

Den TuS-Frauen gelang gegen Wolnzach der erste Sieg der laufenden Spielzeit. Mit 56:51 (31:29) überraschte das bisherige Schlusslicht die Gäste, die mit einer Bilanz von zwei Siegen und einer Niederlage in die Rassohalle kamen. Der TuS zieht in der Tabelle damit an Bad Aibling vorbei auf den vorletzten Platz.

Die Mammendorferinnen feierten gegen Milbertshofen mit 89:39 (45:19) sogar einen Kantersieg. Lediglich ein Viertel lang konnten die Gäste mithalten, ehe die Mammendorferinnen – angeführt von der überragenden Julia Westenrieder (30 Punkte) – kurzen Prozess mit ihren Gegnerinnen machten.

Weiter trostlos sieht es bei den Korbjägern in Olching aus. Gegen München Ost setzte es beim 62:83 (28:43) die fünfte Pleite in ebenso vielen Spielen. Weil Grünwald allerdings noch einmal öfter verloren hat, belegen die Olchinger nun den vorletzten Platz in der Tabelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christian Jais und sein Triathlon-Comeback vor Wüstenstaat-Skyline
Fernab von Weihnachtsgefühlen und Minustemperaturen hat Christian Jais die Saison beendet und gleichzeitig ein Comeback gefeiert. Im Wüstenstaat Bahrain knackte der …
Christian Jais und sein Triathlon-Comeback vor Wüstenstaat-Skyline
Die Nummer zwei verlässt jubelnd den Allgäuer Hexenkessel - Eichenau setzt Serie mit sechstem Triumph in Folge fort
Ein Spaziergang war es nicht, den Eichenaus Landesliga-Handballer im Allgäu bei der HSG Dietmannsried zu bestreiten hatte.
Die Nummer zwei verlässt jubelnd den Allgäuer Hexenkessel - Eichenau setzt Serie mit sechstem Triumph in Folge fort
Klatsche unter den Augen des Nikolaus
Eigentlich hätte der Nikolaus Estings Volleyballerinnen Mut machen sollen. Doch statt Siegerpunkte im Sack setzte es für die Regionalligisten eine Klatsche.
Klatsche unter den Augen des Nikolaus
EVF erlebt weitere rabenschwarze Tage
Ein bitteres Wochenende haben Brucks Eishockey-Landesligisten bei ihren beiden Auswärtsauftritten erlebt. Am Freitagabend verloren die Kreisstädter das Kellerduell gegen …
EVF erlebt weitere rabenschwarze Tage

Kommentare