Mike Holloist gerade 15 Jahre alt geworden

Tischtennis

Tischtennis-Talent schnuppert Profi-Luft

Dieser Tage ist Mike Hollo, das bislang wohl größte Nachwuchstalent in der an Erfolgen reichen Brucker Tischtennis-Geschichte, fünfzehn Jahre alt geworden. Doch er führt bereits ein Leben wie ein Profi in seinen besten Jahren.

Fürstenfeldbruck –  So reiste er von den Svedish Open in Örebro direkt nach Wetzlar, den Schauplatz der nationalen deutschen Meisterschaften in der Erwachsenenklasse. Von dort ging es am Montag direkt weiter für drei Wochen nach China, wo Hollo im Tischtennis-Wunderland mit dem Nationalkader trainieren kann.

Mike Hollo spielt derzeit mit den Besten der Welt auf Augenhöhe. So ist er seit Jahresbeginn die Nummer drei der Weltrangliste U16. Vorkurzem wurde er zu Deutschlands bestem Nachwuchsspieler gewählt und damit in einem Atemzug mit der Legende Timo Boll genannt, der immer noch die Nummer fünf der Weltrangliste ist. Und in Schweden kam er in einem international bestens besetzten Feld im Einzel seiner Altersklasse auf den zweiten Platz.

An einem anderen Schauplatz wird das Riesentalent schmerzlich vermisst: Nicht nur am kommenden Samstag um 18 Uhr im prestigeträchtigen Derby beim FC Bayern wird Hollo dem TuS fehlen. Er wird auch weiterhin nicht immer verfügbar sein.

Das ist auch der Grund dafür, dass das TuS-Team als Tabellenachter auf dem Relegationsplatz steht und es schwer haben wird, davon wieder wegzukommen. Theoretisch hat der TuS zwar ein Recht auf Spielverlegung, wenn Hollo für Deutschland startet, in der Praxis ist dies aber oft nicht realisierbar. Und auch in schulischen Dingen müssen Abstriche gemacht werden: Hollo besucht eine Privatschule, die auf seinen Sport halbwegs Rücksicht nehmen kann.  rl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tischtennis-Verband pocht auf Hallenöffnungen
Der BTTV hofft, dass bald wieder regulär an der Platte um Punkte gekämpft werden kann. Doch dazu müssen zuerst die Hallenbetreiber mitspielen.
Tischtennis-Verband pocht auf Hallenöffnungen
Ersatz fürs Stadtradeln: Anja Kobs strampelt für den Hospizdienst
Drei Tage, 415 Kilometer und 5700 Höhenmeter. Das ist das anspruchsvolle Programm, das sich die Allinger Ausdauerspezialistin Anja Kobs vom 2. bis 4. Juli vorgenommen …
Ersatz fürs Stadtradeln: Anja Kobs strampelt für den Hospizdienst
Emmering gelingt erster Saison-Sieg - Eichenau und Puchheim weiter ungeschlagen
Die Spitzenteams aus dem Landkreis setzen ihren furiosen Start in die Tennis-Saison fort.
Emmering gelingt erster Saison-Sieg - Eichenau und Puchheim weiter ungeschlagen
Dirk Schaefer erklärt im Interview, warum er die Petition zum Abbruch der Amateur-Spielzeit startete
Am 4. Juni hat der Abteilungsleiter des FC Stein (Mittelfranken), Dirk Schaefer, die Petition „Abbruch der Saison 2019/2020 in den Bayrischen …
Dirk Schaefer erklärt im Interview, warum er die Petition zum Abbruch der Amateur-Spielzeit startete

Kommentare