1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Doppelte Titelfreude für den BC Piccolo

Erstellt:

Kommentare

null
Schlagkräftiges Duo: Anastasia Radunski und Alina Popp setzten sich gegen die Konkurrenz durch. © BC Piccolo

Doppelte Freude beim Fürstenfeldbrucker Boxverein BC Piccolo. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Immenstadt holten sich gleich zwei Kämpferinnen des Vereins den Titel ihrer Gewichtsklasse.

Immenstadt – Anastasia Radunski und Alina Popp waren von ihren Kontrahentinnen nicht zu schlagen. Bei den Männern landete Munir Yalani auf Platz zwei.

Anastasia Radunski gewann den Titel im Federgewicht bis 57 Kilogramm. Mit ihrer aggressiven Kampfesweise ließ sie die technisch versierte Lokalmatadorin Christina Dörfler (TSV Kotern) nicht zur Entfaltung kommen. Für ihren Titelkampf im Weltergewicht war Radunskis Vereinskameradin Alina Popp eigens vom Bundesstützpunkt Frankfurt/Oder angereist. Sie diktierte gegen Saskia Bajin (TSV 1860 München) das Kampfgeschehen und nutzte dabei ihre Reichweitenvorteile. Bajin verschanzte sich hinter einer dichten Deckung, blieb mit ihren Kontern bis zum Schluss gefährlich. Doch Popp ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Sie wurde anschließend als beste Kämpferin des Turniers mit einem Pokal geehrt.

Für die beiden Kämpferinnen des BC Piccolo geht es nun zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin. Auch ihre Clubkameradin Johanna John nimmt am Titelrennen vom 1. bis 5. August im Bantamgewicht teil. Bayernweit gab es allerdings keine Gegnerin für sie.

Für Mittelgewichtler Munir Yalani reichte es in Immenstadt nicht zum Titelgewinn. Nach zwei Siegen in der Vorrunde scheiterte er am routinierten Daniel Filipovic (MTV 1879 München) knapp nach Punkten.

Auch interessant

Kommentare