+
Eigentlich trainiert Holger Pleines (l.) Gröbenzells HCD-Frauen in der 3 . Bundesliga. Für den TuS greift er bei den Grauen Panthern aktiv ins Geschehen ein. 

TuS gegen Gröbenzell

Faires und klares Derby

Laut dem Tabellenstand vor dem Kellerderby hätte es ein Duell auf Augenhöhe werden können. Am Ende war es dann aber eine überdeutlich klare Sache für die Grauen Panther des TuS Fürstenfeldbruck III, denen die Gäste der HSG Gröbenzell bei der 18:30 (9:15)-Niederlage nicht gewachsen waren.

Fürstenfeldbruck/Gröbenzell  Auffallend die Fairness beim Derby: Nur jeweils eine Zeitstrafe auf jeder Seite verhängten die Schiedsrichter.

Aber auch nur einmal, nämlich beim 1:0, lagen die Gröbenzeller in Führung. Die restlichen 59 Minuten rannten sie einem Rückstand hinterher. Die vom stark auftrumpfenden Marc Gottschall sowie dem drittliga-erfahrenden Tobias Prestele und Oldie Robert Zagar angeführten Brucker spulten ihr Pensum souverän herunter. Der von seiner Rippenverletzung kurierte Routinier Alexander Raff wurde aufgrund einer erneuten Wadenverletzung noch geschont, dafür kam Ü50-Oldie Max Gutsche zu seinem Saisondebüt und steuerte prompt zwei Treffer bei.

Am Sonntag, 16.30 Uhr, wird die nächste Hausaufgabe deutlich schwerer. Dann gastiert Meisteraspirant Kempten in der Wittelsbacher Halle.  we

Tore Fürstenfeldbruck: Zagar 6, Schwirkmann 4, Prestele 6, Gottschall 5, Gutsche 2, Pleines 2, Drechsler 4, Müller 1. Gröbenzell: Lotter 1, M.Holmer 4, Bögle 1, Putz 5, Hennig 1, Burggraf 4, Beck 1

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Crosslauf-Mekka gibt’s nichts zu Meckern
Der Verband hatte dem FC Puchheim für den Crosslauf-Event kurzfristig den Status der bayerischen Meisterschaft entzogen. Doch die Athleten loben einhellig den neuen …
Im Crosslauf-Mekka gibt’s nichts zu Meckern
Panther lassen Punkte in der Pfalz liegen
Die sechste Saisonpleite der Brucker Drittliga-Panther brachte ein Déjá vu mit sich: Wieder einmal verloren sie eine Partie knapp mit nur einem Tor unterschied. Das …
Panther lassen Punkte in der Pfalz liegen
Mit Rumpelfußball in die nächste Hallenrunde
Das unentschuldigte Fehlen des FC Emmering hat den Turnierplan bei der zweiten Hallenmeisterschafts-Vorrunde in Hechendorf durcheinander gewirbelt. Das Ticket für das …
Mit Rumpelfußball in die nächste Hallenrunde
Ein Wanderer zwischen Fußball- und Kanuwelt
Walter Schöfbeck lebt nicht nicht nur für den Fußball. Auch im Kanusport ist der 61-Jährige daheim. Er weiß, wie es sich anfühlt, Profiluft zu schnuppern und …
Ein Wanderer zwischen Fußball- und Kanuwelt

Kommentare