Fussball

Trainer bedroht Schiedsrichter - Spielabbruch

  • schließen
  • Dieter Metzler
    schließen

Eine Minute vor Schluss hat der Schiedsrichter die A-Klassen-Partie des BVTA Fürstenfeldbruck gegen Ethnikos Puchheim abgebrochen. Er wurde vom Trainer attackiert und fühlte sich bedroht.

Fürstenfeldbruck/Puchheim – Vier Ampelkarten hatte Gautings Schiedsrichter Wolfgang Bertol schon gezückt. Eine Minute vor Schluss folgte die fünfte bei der A-Klassen-Partie von Brucks BVTA-Türken gegen die griechisch-geführten, aber auch mit etlichen Türken besetzten Ethnikos-Fußballer aus Puchheim. Das war zuviel für Cenk Yalincakli. Der 1,90 Meter große BVTA-Trainer stürmte auf den Platz und baute sich vor dem Referee auf. Bertol fiel um und brach die Partie ab. Schiedsrichter-Funktionär Michael Stahl (TSV West) war selbst vor Ort und bestätigt den Vorfall. Zum Zeitpunkt des Abbruchs lag der BVTA mit 3:4 zurück.

Zwei Puchheimer (Ibrahim Abdulrahman und Yigit Bayram) vor und zwei Türken (Yalcin Bünyamin und Kamara Bekary) nach der Pause hatte Bertol bereits vorzeitig zum Duschen geschickt, ehe kurz vor Schluss Yusuf Turan gefoult wurde. Dessen Beschwerde beim Unparteiischen wurde mit einer Verwarnung quittiert. Als Turan weiter meckerte, folgte die Ampelkarte, die den Trainer erzürnte.

BVTA-Präsident Serkan Özmen will den Vorfall nun mit dem Coach „aufarbeiten“. Der Vereinschef hatte seinen Spielern vor der Partie noch eingetrichtert, sich sportlich fair zu verhalten. „Dass dann der Trainer auf den Platz stürmt, der Vorbildfunktion haben soll, damit habe ich nicht gerechnet.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser junge Bundesliga-Schiri träumt von Olympia
Seit sechs Jahren ist der erst 21-jährige Benedikt Loder aus Mammendorf Basketball-Schiedsrichter. Nun strebt er in die Bundesliga. Und sogar die Olympischen Spiele 2020 …
Dieser junge Bundesliga-Schiri träumt von Olympia
HCD startet perfekt in die Saison
Einen gelungenen Einstand feierte der HCD Gröbenzell nach seiner Rückkehr in die dritte Bundesliga. Nach dem einjährigen „Gastspiel“ in der zweiten Bundesliga …
HCD startet perfekt in die Saison
Eine Lehrstunde, die Mut macht
Mit einer 23:32 (10:16)-Niederlage beim TSV Friedberg sind die Handballer des Eichenauer SV in ihre erste Bayernliga-Saison ihrer Vereinsgeschichte gestartet. Trotzdem …
Eine Lehrstunde, die Mut macht
Aufstiegskrimi mit bitterem Schlussakkord
Die Footballer der Fursty Razorbacks haben ihr erstes Aufstiegsspiel gegen Biberach verloren. Wenn die Rückkehr in die 2. Bundesliga noch gelingen soll, müssen die …
Aufstiegskrimi mit bitterem Schlussakkord

Kommentare