Unterstützung aus der ersten Mannschaft erhielten die C-Juniorinnen des HCD Gröbenzell bei ihrer Lauf-Challenge. Diana Feles steuerte einige Kilometer dazu bei.
+
Unterstützung aus der ersten Mannschaft erhielten die C-Juniorinnen des HCD Gröbenzell bei ihrer Lauf-Challenge. Diana Feles steuerte einige Kilometer dazu bei.

Handball

Die Hälfte ist geschafft: Jugend-Nationalspielerin hilft bei Lauf-Challenge der HCD-Juniorinnen

  • vonDieter Metzler
    schließen

Trotz Kälte, Eis und Schnee haben sich die C-Juniorinnen des HCD Gröbenzell nicht beirren lassen und ihre Lauf-Challenge fortgesetzt.

Gröbenzell – Nach sechs Wochen haben die C-Gröbis mit 1264 Kilometern die Hälfte der insgesamt 2527 Kilometer langen Strecke geschafft. Zehn von 20 Vereinen wurden schon besucht – zumindest virtuell. Die Handballerinnen haben einen Rundkurs durch Deutschland zu den Männer-Bundesliga-Teams geplant. Die nötigen Kilometer dafür laufen sie gemeinsam im heimischen Landkreis. Jede Spielerin registriert dabei in einer Running-App ihre bewältigten Kilometer.

„Auch wenn nicht jedes Mädel bei der Kälte immer motiviert ist, zum Laufen rauszugehen, so ist es doch für die meisten ein enormer Ansporn, bei der Aktion dabei zu sein und mit vielen Kilometern zum Erfolg beizutragen“, freuen sich die Trainerinnen der C-Gröbis, Biggi Bischoff, Nina Walbrunn und Rita Gauland. „Das fördert nicht nur den Teamgedanken. Es hält vor allem die jungen Sportlerinnen so lange läuferisch fit, bis sie endlich wieder in der Halle trainieren dürfen.“

Auf ihrer Strecke zu den Bundesliga-Vereinen erhielten die Mädels sportliche und mentale Unterstützung. Diana Feles, Spielerin der ersten Mannschaft und ungarische Jugend-Nationalspielerin, hat als Gastläuferin bei einer Etappe ebenfalls Kilometer zum Gesamtergebnis beigesteuert. „Die Challenge ist toll. Und es macht mir Spaß, den Mädels ein paar Kilometer zu schenken. Mit der Laufaktion bleiben sie trotz der handballfreien Zeit beim Sport und der Athletik“, erklärt sie ihr Engagement.

Auch der Bayerische Handballverband (BHV) feuert die Handballerinnen auf seiner Homepage und auf Social Media begeistert an. Und ihre Handball-Idole des HC Erlangen haben die Mädels sogar bei der virtuellen Ankunft mit einem Willkommensvideo begrüßt.

Inzwischen wurden die C-Gröbis für ihre Aktion mit über 1400 Likes und vielen begeisterten Kommentaren auf Instagram belohnt. Selbstverständlich gilt das vor dem Start der Challenge von HCD-Präsident Rüdiger Hoch gegebene Versprechen, dass am Ende der Challenge auf die ambitionierten Sportlerinnen eine Überraschung wartet.

Weitere Nachrichten aus der Welt des Sports im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Der Amateurfußball in der Region ist hier zuhause.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare