+
Martin Wild

Handball

Panther fehlen vier Sekunden zur Sensation

  • schließen

Ganze vier Sekunden fehlten den Drittliga-Handballern des TuS Fürstenfeldbruck zur Sensation beim Tabellenführer Kornwestheim. Am Ende musste sich die stark dezimierte Rumpftruppe der Panther aber doch mit 23:24 (11:12) geschlagen geben.

Fürstenfeldbruck– Stolz war Trainer Martin Wild auf seine Truppe trotzdem. „Unter den gegebenen Umständen haben die Spieler eine tolle Partie gezeigt“, sagte der Übungsleiter. Besagte Umstände waren, dass die Panther gerade einmal mit acht Feldspielern angereist waren, von denen einer auch noch grippegeschwächt war. Mit Johannes Stumpf, Sebastian Meinzer, Korbinian Lex, Matthias Hild und Felix Kerst spielten gleich fünf Panther die kompletten 60 Minuten durch.

Der kranke Kreisläufer Julian Krause hielt zumindest im Angriff komplett durch. In der Abwehr wurde er von Gianni Huber entlastet. Obwohl die Panther sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch daher kamen, lieferten sie den Kornwestheimern einen grandiosen Kampf, der erst in beinahe letzter Sekunde entschieden wurde – und das auch noch umstritten.

Vier Sekunden vor dem Ende erzielten die Hausherren den Siegtreffer nach einem riskanten Pass. Endgültig wollte Wild sich zwar nicht festlegen. „Aber der Ball könnte durchaus im Aus gewesen sein“, sagte er. Die Unparteiischen Florian Reuther und Michael Tobiasch ließen jedoch laufen. Der Treffer zählte. Die verbleibenden Sekunden waren zu wenig, um noch den Ausgleich zu erzielen.

„Dabei wäre ein Punkt durchaus verdient gewesen“, sagte Wild. „Aber wir hatten diesmal das Glück nicht auf unserer Seite.“ Wohl aber den Kampfgeist. Dank eines starken Michael Luderschmid im Tor ließen die Brucker den großen Favoriten nie davonziehen. Kurz nach der Pause führten die Panther selbst sogar mit 16:12. „Schade, dass wir am Ende nicht belohnt wurden“, sagte Wild. Dennoch nimmt der TuS-Coach für den Kampf um die direkte Qualifikation für den DHB-Pokal in den verbleibenden drei Saisonspielen viel Positives mit. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsches Gold ist reine Frauensache
In der deutschen Frauenbox-Szene genießt der Brucker BC Piccolo einen hohen Stellenwert. Das unterstrich Ana Budimir-Bekan mit ihrer Goldmedaille bei der U18-DM in Köln.
Deutsches Gold ist reine Frauensache
Welt- und Europameisterin macht Triple perfekt
Nach Welt- und Europameiserschaft hat Schöngeisings Kraftsportlerin Regina Haas nun auch den deutschen Titel zum wiederholten Mal gewonnen.
Welt- und Europameisterin macht Triple perfekt
Korbjäger nähern sich der Tabellenspitze
Während das Top-Team der regionalen Basketballszene aus Gröbenzell weiterhin zur Spitze in der Bayernliga gehört, ist eine Klasse darunter dem TSV Olching im sechsten …
Korbjäger nähern sich der Tabellenspitze
EVF-Fans bilden Spalier nach dem ersten Saisonsieg
„So sehen Sieger aus.“ Dieser Ohrwurm hallte am gestrigen Sonntagabend aus den Lautsprecherboxen der Brucker Freiluft-Arena. Die Zuschauer bildeten ein Spalier auf dem …
EVF-Fans bilden Spalier nach dem ersten Saisonsieg

Kommentare