Die Türen bleiben zu: Das Heimspiel in der Wittelsbacher Halle musste abgesagt werden.
+
Die Türen bleiben zu: Das Heimspiel in der Wittelsbacher Halle musste abgesagt werden.

Handball

Panther-Partie wird verlegt: Ein Bietigheim-Spieler wurde positiv auf Corona getestet

  • Andreas Daschner
    vonAndreas Daschner
    schließen

Es hatte sich unter der Woche schon angedeutet: Zum zweiten Mal in dieser Saison werden die Panther vom Coronavirus ausgebremst.

Fürstenfeldbruck – Diesmal sind die Brucker TuS-Handballer aber nicht selbst betroffen: Bei Bietigheim wurde ein Spieler positiv getestet und zeigt leichte Symptome. Die für Samstag geplante Partie wird deshalb verlegt. Die Bietigheimer mussten wegen des Coronafalls bereits ihre Partie am Mittwoch gegen Lübeck-Schwartau absagen.

Schon da ahnte Panthercoach Martin Wild, dass eine Verlegung droht. Dabei hätte er aus sportlicher Sicht den Schwung aus dem Sieg gegen Elbflorenz und dem starken Spiel in Hamburg gerne ins nächste Heimspiel mitgenommen. „Aber die Gesundheit der Spieler geht vor“, hatte der Übungsleiter da schon gesagt. Deshalb fanden hinter den Kulissen unabhängig von der Quarantäne-Entscheidung des Bietigheimer Gesundheitsamtes Gespräche zwischen den Klubs und der Spielleitung der 2. Bundesliga statt. Tenor laut TuS-Abteilungsleiter Michael Schneck: „Wir waren uns einig, dass eine Verlegung im Sinne der Gesundheit der Spieler besser wäre.“ Am Freitagnachmittag fiel schließlich die Entscheidung, der Nachholtermin steht noch nicht fest.

Auch interessant

Kommentare