1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Eine starke Halbzeit reicht dem HCD Gröbenzell II für den Kantersieg über Aichach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Daumen hoch für die starke Leistung gab es von HCD-Trainer Frank Graf.
Daumen hoch für die starke Leistung gab es von HCD-Trainer Frank Graf. © Peter Weber

Die 2. Mannschaft des HCD Gröbenzell hat nach der Pleite in Vaterstetten eine beeindruckende Reaktion gezeigt. Dem TSV Aichach ließen sie mit 37:30 keine Chance.

Gröbenzell – Die Gastgeberinnen ließen von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, wer der Chef in der Wildmooshalle ist. Sie setzten die Aichacher Abwehr durchweg unter Druck. Einzig an der phasenweise mangelnden Chancenverwertung lag es, dass die HCD-Truppe nicht noch deutlicher als mit den acht Toren zur Halbzeit führte.

Doch das 16:8 zur Pausensirene scheint die Gastgeberinnen etwas zu sehr in Sicherheit gewogen zu haben. Im zweiten Durchgang ließen es die Gröbenzellerinnen etwas lockerer angehen. Ihre Führung gaben sie zwar nicht mehr aus der Hand, doch ein Feuerwerk wie in der ersten Halbzeit brannten sie nicht mehr ab.

Nächstes Wochenende hat die Mannschaft von Trainer Frank Graf erst einmal spielfrei. Am Sonntag, 21. November, geht es für den HCD dann zum Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TSV Herrsching.

Wolfgang Eichmann

Auch interessant

Kommentare