+
Gelassen vor dem Heimspiel: Bernd Schrock.

Zum Gipfeltreffen die Spieler bei Laune halten

Live-Ticker: Medeleanu hat vor Spitzenspiel die Qual der Wahl

  • schließen

Und wieder ein Gipfeltreffen im Waldstadion: Beim SC Unterpfaffenhofen kommt es am Samstag zur ungewöhnlichen Anstoßzeit um 17.30 Uhr zum Duell des Tabellenführers mit dem ersten Verfolger aus Bad Heilbrunn.

Germering – Beide sind Aufsteiger. Während SCU-Meistermacher Victor Medeleanu ungeschlagen ist, hat die Elf seines Trainerkollegen Walter Lang in Fürstenfeldbruck schon mit einer Niederlage Bekanntschaft gemacht.

Manager Bernd Schrock erwartet ein Spiel mit offenem Visier. „Wir haben uns auf eine schwere Begegnung eingestellt. Denn die Ergebnisse von Heilbrunn gegen Penzberg (4:1), Phönix München (4:0) und Anadolu Bayern (3:1) haben ihn aufhorchen lassen. „Das wird jedenfalls kein Spaziergang.“

Nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend entschied Medeleanu, fünf Spieler seines 22-Mann-Kaders für die zweite Mannschaft abzustellen. Schrock: „Wir haben dann immer noch 17 zur Verfügung und können trotzdem nur 14 einsetzen. Das bedeutet, drei Spieler schauen zu. Der Trainer hat echt die Qual der Wahl.“ Um die Spieler bei Laune zu halten, kamen unter der Woche etliche Bankdrücker beim Sparkassencup-Sieg in Moorenweis zum Einsatz. „Die Saison ist lang. Wir brauchen jeden Spieler. Und jeder ist wertvoll für uns.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Panther verlieren bei 30:26-Sieg zwei Spieler
Es war ein paradoxes Bild: Während die Panther auf dem Feld ihren 30:26 (14:9)-Sieg gegen Saarlouis feierten, saß Coach Martin Wild eher betrübt am Rand.
Panther verlieren bei 30:26-Sieg zwei Spieler
Dieser Startmarshall hat Benzin im Blut
Kaum ein anderer wie er kommt den Speedway-Maschinen so nahe wie Hubert Grundwald. Seit 30 Jahren erledigt er bei den Rennen in Olching den Job als Startmarshall.
Dieser Startmarshall hat Benzin im Blut

Kommentare