Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht

Großeinsatz läuft: Polizei evakuiert Rathaus von Augsburg - Gewalttat angedroht
+
Auf Erfolg getrimmt haben Denise Schindler und Chefmechaniker Thomas Stannecker in dessen „Tankstelle“ an der Maisacher Straße in Bruck das federleichte und 12 000 Euro „schwere“ Hightech-Rennrad.

Radsport

Rio-Weltmeisterin Denise Schindler nimmt jetzt Goldkurs auf Holland

  • schließen

Für das Unternehmen Titelverteidigung hat sich die Olchinger Para-Radsport-Weltmeisterin Denise Schindler handwerkliche Hilfe aus Bruck mit nach Holland genommen. Die WM beginnt am Donnerstag in Holland.

Olching/Fürstenfeldbruck –Rio war gestern, Apeldoorn ist morgen. Am Donnerstag beginnt in der niederländischen Großstadt mit etwas über 160 000 Einwohnern die Paracycling-WM. Auf der 3000-Meter-Bahnstrecke ist Denise Schindler Titelverteidigerin. Die 33-Jährige, die seit geraumer Zeit in Olching lebt, aber für den BPRSV Cottbus startet, hatte 2018 in Rio gewonnen. Mit dabei in Holland ist Thomas Stannecker. Der ehemalige bayerische Amateurmeister betreibt in Fürstenfeldbruck „Tommis Radltankstelle“ und wird sich im Auftrag des Deutschen Behinderten-Sportverbandes als Chefmechaniker um das Equipment von Schindler und ihren WM-Mitfahrern kümmern. Zum deutschen Aufgebot gehören neben der Dachauer Radsport-Ikone Michael Teuber noch Tim Kleinwächter (Bad Windsheim), Kai-Kristian Kruse, Stefan Nimke (beide Schwerin), Pierre Senska (Cottus) und Erich Winkler (Geisenhausen).

Schindler, der als Kind nach einem Straßenbahnunfall in ihrer Geburtsstadt Chemnitz (ihre Eltern stammen aber aus Regensburg) der rechte Unterschenkel amputiert wurde, gilt als Favoritin, hat aber mit der Britin Melan Giglia erneut ihre ärgste Widersacherin. Neu bei der WM und schwer einzuschätzen sind drei Athletinnen, die China heuer erstmals ins Rennen schickt.

Die WM dauert von Donnerstag bis Sonntag. Denise Schindler ist täglich im Einsatz. Immerhin hat sich auch zwei in Rio gewonnenen Silbermedaillen auf der 500-Meter-Bahnstrecke sowie beim Zeit- und Straßenrennen unter freiem Himmel zu verteidigen. Schon 2011 und 2015 stand sie auf dem höchsten Treppchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlusssirene irritiert die Pleite-Panther
Mit einer bitteren Niederlage kehren die Drittliga-Handballer des TuS Fürstenfeldbruck aus Kornwestheim zurück. Sechs Sekunden vor dem Ende hatten die Panther eine …
Schlusssirene irritiert die Pleite-Panther
Der Medaillenschmied und seine WM mit der Killerbiene
Während Olchings Radsport-Queen Denise Schindler (Spitzname: Killerbiene) bei der Para-Weltmeisterschaft im niederländischen Apeldoorn auf der Bahn alles gab, hatte ein …
Der Medaillenschmied und seine WM mit der Killerbiene
Bruck hat ein neues Bundesliga-Team
Es ist vollbracht: Die Sportkeglerinnen des TuS Fürstenfeldbruck haben mit einem 6:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den KRC Kipfenberg den Aufstieg in die 2. Bundesliga klar …
Bruck hat ein neues Bundesliga-Team
Weltcup-Lena will in der nächsten Saison konstanter werden
Mit dem Finale in Andorra ist die Weltcup-Saison der Skifahrer zu Ende gegangen. Diese verlief für Germeringern Lena Dürr sehr wechselhaft. Bei den deutschen …
Weltcup-Lena will in der nächsten Saison konstanter werden

Kommentare