+
An Gold vorbeigerauscht ist Denise Schindler auf der WM-Bahn in den Niederlanden.

Silber für Denise Schindler

Australische Newcomerin schnappt Olchinger WM-Star Goldmedaille weg

Denise Schindler hat bei den Para- Radsport-Weltmeisterschaften auf der Bahn die Titelverteidigung verpasst, dafür jedoch die Silbermedaille gewonnen.

Die WM geht für Denise Schindler am Freitag und Samstag mit weiteren Rennen weiter.

Olching/Apeldoorn Im niederländischen Apeldoorn musste sich die 33-jährige Olchingerin in der Verfolgung über drei Kilometer nur der überraschend starken und bis dahin in der Para-Szene gänzlich unbekannten Paige Greco aus Australien geschlagen geben.

Souverän war Schindler in ihrer Paradedisziplin mit der zweitschnellsten Zeit ins Finale eingezogen. Dort kam es zum Duell mit der Australierin, während Weltrekordhalterin Megan Giglia (Großbritannien), die Dauerrivalin der Olchingerin, den Kampf um die Medaillen als Sechste verpasste. Greco setzte schon in der Qualifikation mit einem Weltrekord ein dickes Ausrufezeichen.

Entsprechend hoch hingen die Trauben für Schindler vor dem Finale. „Ich wusste, dass ich nur mit Risiko Gold gewinnen kann. Daher bin ich All-In gegangen und habe alles auf eine Karte gesetzt. Leider ist der Plan nicht aufgegangen, doch anders hätte ich auch keine Chance gehabt,“ sagte die Athlettin des BPRSV Cottbus, der nach einem Unfall im Alter von zwei Jahren der rechte Unterschenkel amputiert werden musste. „Natürlich bin ich traurig, wenn man im Finale Gold verpasst, aber ich brauche mich auch als Vize-Weltmeisterin nicht zu schämen. Mit Blick auf die Paralympics in Tokio sehe ich noch viel Potenzial und weiß, was ich drauf habe.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlusssirene irritiert die Pleite-Panther
Mit einer bitteren Niederlage kehren die Drittliga-Handballer des TuS Fürstenfeldbruck aus Kornwestheim zurück. Sechs Sekunden vor dem Ende hatten die Panther eine …
Schlusssirene irritiert die Pleite-Panther
Der Medaillenschmied und seine WM mit der Killerbiene
Während Olchings Radsport-Queen Denise Schindler (Spitzname: Killerbiene) bei der Para-Weltmeisterschaft im niederländischen Apeldoorn auf der Bahn alles gab, hatte ein …
Der Medaillenschmied und seine WM mit der Killerbiene
Bruck hat ein neues Bundesliga-Team
Es ist vollbracht: Die Sportkeglerinnen des TuS Fürstenfeldbruck haben mit einem 6:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den KRC Kipfenberg den Aufstieg in die 2. Bundesliga klar …
Bruck hat ein neues Bundesliga-Team
Weltcup-Lena will in der nächsten Saison konstanter werden
Mit dem Finale in Andorra ist die Weltcup-Saison der Skifahrer zu Ende gegangen. Diese verlief für Germeringern Lena Dürr sehr wechselhaft. Bei den deutschen …
Weltcup-Lena will in der nächsten Saison konstanter werden

Kommentare