+
Eindeutige Sache: Der junge Eichenauer Marvin Glonner besiegte DM-Teilnehmer Artur Sadojan. 

Boxen

Piccolos ganz groß im Ring

 Rosenheims Zeitungsverleger Alfons Döser saß in der ersten Reihe am Ring und erlebte so bei der Premiere des nach ihm benannten Pokalabends vor 300 Zuschauern in der heimischen Luitpoldhalle ein eindrucksvolle Vorstellung.

Fürstenfeldbruck/Rosenheim – Vor allem von den Boxern des Brucker BC Piccolo. Döser war zu den großen Zeiten des Rosenheimer Boxsports Vorsitzender des BC Bavaria. Nach der Veranstaltung war schnell klar: Der Alfons-Döser-Cup findet auch im nächsten Jahr statt.

Im zweiten Frauenkampf des Abend stand der Lokalmatadorin im Juniorinnen-Federgewicht, Sila Kücük, die am Ende nach Punkte siegreiche Bruckerin Ana Budimir gegenüber.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Marvin Glonner. Der Eichenauer in Brucker Piccolo-Diensten hatte es im Rosenheimer Ring mit Artur Sadojan zu tun. Sadojan war erst eine Woche zuvor bei der deutschen Meisterschaften im Viertelfinale gescheitert. Glonner hatte davor jedoch keinen Respekt und übernahm von Beginn an die Initiative. Sadojan hielt zwar dagegen, doch die entscheidende dritte Runde ging deutlich an den Piccolo-Matador, der damit den Gesamtsieg verbuchte. Glonners Trainer in Bruck ist der ehemalige Kickbox-Weltmeister Pavlica Steko.

Und noch ein Brucker hatte in Rosenheim einen großen Auftritt: Im letzten Kampf des Abends traf Flamur Beka auf den für Altötting boxenden Jaroslaw Fabri. Die beiden Schwergewichtler schenkten sich nichts, mehr präzise Treffer landete aber der Boxer aus Fürstenfeldbruck, der auch zum Punktsieger gekürt wurde. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brucks Puckjäger starten mit zwei Pleiten
Mit zwei Niederlagen eröffnete der EV Fürstenfeldbruck die Landesliga-Eishockeysaison 2019/20. Im Garmischer Olympiastadion verloren die Kreisstädter am Freitag mit 1:5 …
Brucks Puckjäger starten mit zwei Pleiten
Panther fieseln Löwen ab: Höhenflug des TuS hält weiter an
Die unheimliche Siegesserie der Panther setzt sich fort: Selbst die Bundesligareserve der Rhein Neckar Löwen konnte den Spitzenreiter nicht schlagen. Im Gegenteil: Am …
Panther fieseln Löwen ab: Höhenflug des TuS hält weiter an

Kommentare