Bedröppelte Ortler: Im Stadt-Derby lag der SV Puchheim schon zur Halbzeit mit 1:7 zurück. Im zweiten Durchgang zeigte sich der FC gnädiger und traf nur noch einmal.
+
Bedröppelte Ortler: Im Stadt-Derby lag der SV Puchheim schon zur Halbzeit mit 1:7 zurück. Im zweiten Durchgang zeigte sich der FC gnädiger und traf nur noch einmal.

Die A-Klasse im Überblick

FC gewinnt Puchheim-Derby haushoch - FC Aich II patzt gegen Schlusslicht

  • vonStephanie Hartl
    schließen

Der FC Puchheim feiert einen klaren Derbysieg. Die Reserve des FC Aich blamiert sich gegen den Tabellenletzten. Adelshofen holt einen Kantersieg.

Landkreis – Im Stadt-Derby behält der FC Puchheim die Oberhand und verteidigt die Tabellenführung. Türkenfeld verliert etwas den Anschluss zur Spitze.

Gruppe 1

RW Überacker - SV Prittriching 2:3 (1:2) - Zuhause mussten die Rot-Weißen gegen den Tabellen-Primus ran. Die Gäste begannen auch „richtig stark“, wie RW-Chef Andreas Froschmeier bemerkte. doch den Führungstreffer des Gäste-Teams konnte Markus Libal ausgleichen (28.). Kurz vor der Pause fiel dann noch das zweite Tor für Prittriching und danach das 3:1 für den Tabellenführer. Doch die zweite Halbzeit gehörte den Gastgebern, die überlegen agierten – die Bemühungen waren aber nur einmal von Erfolg gekrönt, als erneut Libal einnetzte (55.). Danach hatten die Rot-Weißen noch Chancen. „Es wär verdient gewesen, wenn wir zumindest das Unentschieden geschafft hätten“, so Froschmeier.

TSV Geltendorf - SV Adelshofen 1:5 (0:3) – Einen deutlichen Sieg gegen den zwei Plätze vor Adelshofen in der Tabelle rangierenden TSV Geltendorf hat SV-Coach Denis Teschke geholt. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Gäste die Weichen klar auf Sieg gestellt. Maximilian Vogt netzte zweimal ein (17./34.), Lukas Scherer erhöhte vor der Pause auf 3:0 (44.). Nach dem Wiederanpfiff schraubte Stefan Högenauer das Ergebnis noch auf 4:0 (47.), ehe die Hausherren den Ehrentreffer markierten, als Michael Seemüller einschob (65.). Marco Klass setzte mit dem 5:1 den Schlusspunkt (72.)

TSV Türkenfeld - SV Mammendorf II 2:3 (2:1) – Am Ende machte ein Kreisliga-Akteur für die Reserve des SVM den Sack zu. Matthias Saller markierte die Treffer zwei und drei für Mammendorf, so dass am Ende ein 3:2-Erfolg über den Tabellendritten aus Türkenfeld zu Buche stand. Dabei hatte es für die Gastgeber gut angefangen, nachdem Sebastian Schwab (10.) und Leon Wieland (28.) für eine 2:0-Führung gesorgt hatten. Danach waren jedoch die Gäste am Zug. Nach Marrcel Wupperfeld (33.) traf noch Saller zweimal (60./67.).

FC Aich II - SC Malching 3:3 (1:2) – Gegen den Tabellenletzten hat sich Aichs Reserve nicht mir Ruhm bekleckert. Gegen das Schlusslicht aus Malching brachte man nur ein 3:3.-Unentschieden zustande. Malching war durch Jonathan Riedel in Führung gegangen, Tobias Steimel hatte ausgeglichen (23.). Florian Lang (37.) besorgte den Führungstreffer für die Gäste (37.), Christoph Hammerl erhöhte gar (48.). Adnan Velic stellte mit seinen Toren (61./86.) das Remis sicher.

SV Haspelmoor - SC Oberweikertshofen II 1:0 (1:0) – Bis zum Schluss musste Haspelmoors Anhang zittern, doch dann war der Sieg unter Dach und Fach. Dabei hatte Benedikt Nebl schon frühzeitig für die Führung gesorgt. Mit seinem Treffer zum 1:0 (6.) hatte er den SVH nach vorne gebracht. Danach gab es zwar noch zahlreiche Chancen für die Hausherren, doch verwandeln konnten sie keine davon. Am Ende zählte jedoch nur der Sieg und die drei wichtigen Punkte. „Wir haben die Lethargie vom letzten Spiel gottseidank abgelegt“, so Haspelmoors Fußball-Chef Heinrich Feigl.

Gruppe 2

FC Emmering II - ASV Biburg 3:0 (1:0) – Anfangs hatte es zwar nicht danach ausgesehen, doch am Ende triumphierten die Emmeringer zuhause gegen den ASV mit einem klaren 3:0-Sieg. Orkun Balci hatte früh für den FCE einnetzen können (20.), bis zur Pause tat sich dann aber nicht mehr viel. Und auch in Hälfte zwei sollte es dauern, bis die Emmeringer wieder zu guten Chancen kamen. Patrick Papadopoulos erhöhte auf 2:0 (62.) und Patrick Scherer setzte mit seinem verwandelten Strafstoß zum 3:0 (85.) den Schlusspunkt.

FC Eichenau II - TSV Gernlinden 0:2 (0:0) – Lange konnten sie dagegen halten, aber am Ende waren es in der Schlussphase zwei Tore der Gäste, die Eichenau das Spiel kosten sollten. Denn bis dato hatte das Team von Coach Christian Lengger die Gäste in Schach gehalten. Doch dann sah Eichenaus Florian Rother Rot (83.) und am Ende drückte Gernlinden noch mal richtig. Peter Brennessel netzte ein (88.) und dann setzte Johannes Mayer noch eins drauf zum 2:0-Sieg für Gernlinden (91.).

SV Puchheim - FC Puchheim 2:8 (1:7) – Im Stadt-Derby haben die Ortler diesmal klar den Kürzeren gezogen. Zwar konnte man zweimal in Führung gehen (5./12.) – beide Male hatte Sebastian Cloes getroffen, den zweiten sogar per Kopfball – doch das war’ s dann auch schon. Sascha Hepke glich zum 1:1 aus (8.) und auch zum 2:2 (18.). Vor der Pause trafen dann noch jannik Lutz (22./31.), Lennard Riedel (25.) und zweimal Hepke (29./39.). In Hälfte zwei Konnte FCP-Coach Helmut Reitberger, der beiden Teams ein „schönes und faires Spiel“ attestierte, einiges ausprobieren und konnte jedem Spieler Einsatzzeit geben. Den Schlusspunkt eines eindeutigen Spiels setzte Lennard Riedel mit dem Treffer zum 8:2-Endstand (72.) für die Gäste vom FC Puchheim.  (gog)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare