+
In Killington unter den besten Zehn: Lena Dürr.

SKI ALPIN

Germeringer Weltcup-Ass erfüllt halbe WM-Norm

  • schließen

Die Germeringer Slalom-Spezialistin Lena Dürr hat die halbe Norm (zwei Plätze unter den ersten 15 oder ein Top-Acht-Rang) für die Weltmeisterschaften im Februar in Are (Schweden) geschafft.

Germering - Beim Weltcup-Slalom in Killington (USA) wurde die 27-Jährige am Sonntagabend (MEZ) Zehnte. 4,06 Sekunden hinter der siegreichen Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Dürr hatte bei den bisherigen Slaloms in Sölden (Österreich) und Levi (Finnland) nicht das Finale der besten 30 erreicht.

Tags zuvor beim Riesenslalom in Killington war für die Germeringerin als 52. im ersten Durchgang Endstation. Dürr war neben der im zweiten Lauf ausgeschiedenen Viktoria Rebensburg die einzige deutsche Starterin. Im Slalom hielt sie am Sonntag nach dem Ausscheiden von Christina Geiger (Oberstdorf) im ersten Durchgang allein die deutschen Farben hoch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paralympic-Star kämpft in Kanada trotz einer Verletzung um WM-Gold
Eine Medaille bei der Para-Weltmeisterschaft in Kanada - das ist der große Wunsch von Olchings Radsport-Ass Denise Schindler. 
Paralympic-Star kämpft in Kanada trotz einer Verletzung um WM-Gold
Bezirksligist baut auf drei Nationalspieler
Germerings Wanderers spielen derzeit (noch) in der untersten deutschen Eishockey-Spielklasse. Trotzdem stellt der Bezirksligist gleich drei Nationalspieler – und zwar im …
Bezirksligist baut auf drei Nationalspieler
Zweite Liga trotz zweier Pleiten noch zu halten
Trotz zweier weiterer Niederlagen in der 2. Bundesliga: Die Motivation bei den Faustballern des TSV Unterpfaffenhofen ist ungebrochen. Zumal die jüngsten Pleiten auf der …
Zweite Liga trotz zweier Pleiten noch zu halten
Wasserratten gehen beim Saisonstart unter
„Ich hoffe sehr, dass wir unser schwächstes Saisonspiel gleich am Anfang gemacht haben. Das wäre der einzige Trost.“ Viktor Sandor war geknickt, als er nach einer …
Wasserratten gehen beim Saisonstart unter

Kommentare