+
Positive Signale aus der Reha: Martin Smolinski (l.) arbeitet zusammen mit Osteopath Josef Perchthold an seiner baldigen Rückkehr auf die Rennstrecke.

Speedway

Smoli-Rückkehr schon im August?

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Martin Smolinski befindet sich nach seinem schweren Sturz auf dem Weg der Besserung.

Olching – Üblicherweise ist Martin Smolinskis Rennkalender im Juni prall gefüllt. Nach seinem schweren Trainingssturz im Mai in Leipzig ist der Olchinger inzwischen wieder zurück in der Heimat. Doch wer erwartet hat, dass Smolinski ruhig auf der Couch abwartet, bis alles wieder gut ist, liegt ganz schön falsch.

Der Olchinger arbeitet derzeit daran, schnell wieder auf die Beine zu kommen und fit zu werden. Der 35-Jährige ist Dauergast im Med-Sport-Fitness bei Markus Pielenz und arbeitet mit seinem Osteopathen Josef Perchtold und seinem Physiotherapeuten Martin Müller eng zusammen, um wieder fit zu werden. „Ich habe mir ein Ziel gesteckt, bis wann ich wieder fit werden will, und dafür gebe ich derzeit alles“, sagt Smolinski. „Ich habe gute Anlaufstellen, die mich bei der Erreichung des Ziels bestmöglich unterstützten.“

Nach der Operation im Mai erhielt Smolinski die Prognose einer zwölfwöchigen Rehabilitationszeit. „Wir haben uns dann nach einem tieferen Gespräch und bei gutem Verlauf auf eine zehnwöchige Rehabilitationszeit verständigt“, erklärt Olchings Speedway-Ass. Sein in Mitleidenschaft gezogener Nerv wird aktuell mit Reizstrom behandelt.

Im August wird die schwedische Liga wieder ihren Betrieb aufnehmen, und auch die Weltmeisterschaftsrennen im Speedway-Grand-Prix und auf der Langbahn sind für diesen Zeitraum vorgesehen. Dort will Smolinski erstmals wieder an den Start gehen „Dann möchte ich auch wieder voll im Renngeschehen mit dabei sein“, so der 35-Jährige.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der neue Trainer Ziyad Hayat plant beim SC Malching den ganz großen Umbruch
Ziyad Hayat ist ein echter Spezialist für Dorfvereine. Er will jetzt den SC Malching nach vorne bringen.
Der neue Trainer Ziyad Hayat plant beim SC Malching den ganz großen Umbruch
Vom Merkur CUP in den Profifußball - Mit Karim Adeyemi steht das nächste Top-Talent vor dem Sprung
Mats Hummels, Thomas Müller und Florian Neuhaus sind nur einige von mehreren Merkur CUP-Kindern, die später eine große Karriere hingelegt haben. Der Nächste könnte Karim …
Vom Merkur CUP in den Profifußball - Mit Karim Adeyemi steht das nächste Top-Talent vor dem Sprung
Emmeringer Herren wollen Nachwuchs stärker einbinden - Puchheimer Damen auf der Siegerstraße
Während die Puchheimer Damen weiter auf Meisterschaftskurs sind, musste der Amperpark Emmering seine zweite Saison-Niederlage einstecken.
Emmeringer Herren wollen Nachwuchs stärker einbinden - Puchheimer Damen auf der Siegerstraße
Tennis ist für ihn ein wahrer Jungbrunnen
Sport kennt keine Altersgrenze: Immer mehr Menschen wollen auch jenseits der 70 nicht auf körperliche Betätigung verzichten. Auf Rekorde kommt es dabei nicht mehr an. …
Tennis ist für ihn ein wahrer Jungbrunnen

Kommentare