Egal ob bei Sonne oder Schnee Anja Kobs will den 50-Kilometer-Lauf auf jeden Fall durchziehen.
+
Egal ob bei Sonne oder Schnee Anja Kobs will den 50-Kilometer-Lauf auf jeden Fall durchziehen.

Laufsport

Spendenlauf mit zweifacher Motivation - Die Allingerin Anja Kobs wagt ein 50-Kilometer-Lauf

Am Sonntag ist es so weit: Die Duathlon-Vizeweltmeisterin Anja Kobs wird einen Ultradistanzlauf durch den westlichen Landkreis bestreiten.

Alling – Ihr Ziel: „Spenden sammeln für ein Thema, das jeder verdrängt“, sagt die Allingerin. Kobs engagiert sich seit einigen Jahren als ehrenamtliche Helferin beim ambulanten Hospiz- und Palliativdienst der Caritas Fürstenfeldbruck. Die Sportlerin hat sich zwei Ziele gesetzt: zum einen wenigstens 2000 Euro für den Hospizdienst zu sammeln und zum andern, die 50 Kilometer in weniger als 3:50 Stunden zu bewältigen.

Beide Ziele sind ambitioniert. Doch Kobs könnte beide erreichen. Bis Anfang der Woche sind schon 1100 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen. Zudem ist die Ausdauerathletin bestens in Form. Sozusagen „im Vorbeigehen“ gewann sie die Zehn-Kilometer-Konkurrenz des virtuellen Münchner Westparklaufs in 39:52 Minuten. Am vergangenen Samstag wollte Kobs im Rahmen des virtuellen Puchheimer Stadtlauf eigentlich eine neue Bestzeit auf dieser Distanz aufstellen, spürte aber ein leichtes Kratzen im Hals und ließ es bleiben. „Ich wollte vor dem Landkreis-Lauf nichts riskieren“, erzählte sie dem Tagblatt.

Nun hofft Kobs auf gutes Wetter am Sonntag und die eine oder den anderen, die sie an der Strecke anfeuern werden. Sie appelliert an die Lauffans: „Bitte halten Sie die Sicherheitsabstände ein! Die Corona-Werte steigen wieder.“

Im Ziel in Alling wird sie von Landrat Thomas Karmasin erwartet, der auch bei dieser Aktion Benefiz-Aktion von Kobs wieder die Schirmherrschaft übernommen hat und mit einer Spende als gutes Beispiel vorangegangen ist. An Karmasins Seite wird Allings Bürgermeister Stefan Joachimsthaler stehen, natürlich mit Abstand. In Grafrath hat sich Bürgermeister Markus Kennerknecht angesagt, zusammen mit seiner Stellvertreterin Silvia Dörr, die als Leiterin der Ambulante Hospiz- und Palliativberatung Fürstenfeldbruck der Caritas ihrer ehrenamtlichen Helferin Anja Kobs wohl besonders die Daumen drücken wird. Weitere Informationen gibt es hier.

Weitere Nachrichten aus der Welt des Sports im Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier.

Der Amateurfußball in der Region ist hier zuhause.

Horst Kramer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare