1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Estings Frauen bleiben nach Sieg über Zirndorf an der Spitzengruppe dran

Erstellt:

Kommentare

Blendend eingestellt waren die Estinger Frauen gegen den TSV Zirndorf.
Blendend eingestellt waren die Estinger Frauen gegen den TSV Zirndorf. © Peter Weber

Gut erholt haben sich Estings Regionalliga-Volleyballerinnen präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Malter schlug den TSV Zirndorf souverän mit 3:0.

Esting – Mit dem Erfolg war auch die bittere Niederlage in der Vorwoche gegen den bis dahin sieglosen SV Lohhof II zumindest etwas vergessen. Durch den dritten Saisonsieg eroberten sich die Estingerinnen wieder den vierten Tabellenplatz zurück und bleiben damit auf Tuchfühlung zu Kleinaitingen und Regenstauf. Der Tabellenerste vom TSV TB München dominiert dagegen die Liga und ist nach sieben Spieltagen fast uneinholbar davon gezogen.

Nach einem verhaltenen Beginn im ersten Satz, der dann auch lange Zeit sehr ausgeglichen verlief, erarbeiteten sich die Estinger Frauen Mitte des Durchgangs einen kleinen Vorteil, den sie auch nicht mehr aus der Hand gaben. Mit sieben Punkten Vorsprung (25:18) gingen sie 1:0 nach Sätzen in Führung.

Estingerinnen rauschen selbstbewusst durch den zweiten Satz

Der Satzgewinn gab den SVE-Frauen Selbstvertrauen, und so gestärkt ging es in den zweiten Satz. Mit starken Angriffen setzte Esting die Gäste aus Zirndorf unter Druck. Dazu gesellte sich eine engagierte Abwehrleistung. Die Gäste aus Zirndorf fanden kein probates Mittel, um Esting zu stoppen, und so ging auch der zweite Durchgang relativ schnell mit 25:16 an die Gastgeberinnen.

Im dritten Satz geriet das Spiel von Estings Frauen plötzlich ins Stottern. Zirndorf konnte sich kurzzeitig einen Vier-Punkte-Vorsprung erspielen. Doch die Heimmannschaft stemmte sich erfolgreich gegen den drohenden Satzverlust. Unter der Anfeuerung der wenigen, aber dafür umso lauteren Fans gelang den Gastgeberinnen noch die Wende zum 25:20 und der insgesamt verdiente 3:0-Satzsieg. (Dieter Metzler)

Auch interessant

Kommentare