+
Übergabe: Josef Estner (M.) bekommt von Merkur-Sportredakteurin Julia Pawlovsky die Torjägerkanone der Heimatzeitung. Von Reiner Bernhard, Gebietsverkaufsleiter der König-Ludwig-Brauerei, gibt es noch fünf Kästen Bier dazu. 

Verleihung der Torjägerkanone der Heimatzeitung

Aus dem Mittelfeld an die Spitze: Torjäger Josef Estner

  • schließen

Keiner traf öfter: Josef Estner vom SC Wall holt sich mit 24 Treffern die Torjägerkanone der Heimatzeitung.  Bei der Verleihung gestern am Sportplatz verriet der 23-Jährige, wie er Torschützenkönig wurde.

Wall – 22 Spieltage haben gereicht. In diesen hat Josef Estner vom SC Wall in der A-Klasse 3 ganze 24 Tore gemacht – kein anderer Landkreis-Fußballer traf in der Saison 2016/17 öfter. Damit geht die Torjäger-Kanone der Heimatzeitung heuer an den 23-Jährigen.

Vermutlich hätte der Waller noch das eine oder andere Tor mehr erzielt. Doch an besagtem 22. Spieltag brach sich Estner in der Partie beim Lenggrieser SC II den Mittelfuß. Damit war die Saison gelaufen. Er fehlte seinem Sportclub – für den er seit 17 Jahren spielt – im Saisonfinale und den beiden Relegationsspielen gegen die FF Geretsried. „Das war bitter“, sagt Estner über den verpassten Aufstieg in die Kreisklasse. Um ein Tor reichte es am Ende nicht. „Jetzt probieren wir’s noch mal“, sagt Estner.

Wie es derzeit aussieht, ist der 23-Jährige zum Saisonstart fit. In drei Wochen geht in Wall die Vorbereitung los, Estner hofft, sogar hier schon dabei sein zu können. Vermutlich wird ihn Trainer Bernd Bleinroth dann wieder auf der Stürmerposition einsetzen. Zu Beginn der abgelaufenen Saison war das aber noch anders. „Ich hab’ immer im Mittelfeld gespielt“, erzählt Estner. Doch am zweiten Spieltag fielen beide Stürmer aus, Bleinroth zog Estner nach vorne. „Da hab’ ich gleich drei Tore gemacht, und bin seitdem da geblieben.“ Mit Erfolg, wie sich gezeigt hat.

„24 Tore in einer Saison ohne Saisonfinale ist großartig“, sagt Reiner Bernhard beeindruckt. Der Gebietsverkaufsleiter der König-Ludwig-Brauerei in Holzkirchen überreichte dem Torschützenkönig zur Belohnung fünf Kästen Bier. „Wenn du nächstes Jahr 30 schaffst, leg’ ich einen Kasten drauf.“ Dann klappt es für den SC Wall vielleicht auch endlich mit dem Aufstieg. 

jpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Training zuhause: Griffbrett ersetzt Kletterwand
Kletterer und Boulder-Liebhaber müssen derzeit auf ihre geliebten Kletterwände verzichten. Wie sie trotzdem Kraft aufbauen können, zeigt Stefan Rehm.
Training zuhause: Griffbrett ersetzt Kletterwand
TSA Saphir: Videokonferenz gegen Tanzabstinenz
Die Lateinformation der TSA Saphir Holzkirchen kann durch das Coronavirus nicht gemeinsam in der Halle trainieren. Also läuft das Training über Videokonferenzen.
TSA Saphir: Videokonferenz gegen Tanzabstinenz
HSG Föching Schliersee: Hoffnung auf den Klassenerhalt
Sportlich würde die HSG Föching Schliersee absteigen, das ist eigentlich sicher. Doch Corona besteht nun zumindest die Hoffnung auf ein weiteres Jahr in der Bezirksliga.
HSG Föching Schliersee: Hoffnung auf den Klassenerhalt

Kommentare