1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Region Holzkirchen

Jannik Sambale gewinnt Deutsche Meisterschaft der U17-Junioren

Erstellt:

Kommentare

Von einem Satzrückstand erholten sich Jannik Sambale und Fritz Vähning und sicherten sich den Titel.
Von einem Satzrückstand erholten sich Jannik Sambale und Fritz Vähning und sicherten sich den Titel. © flyeragent.de

Unerwartet hat der Holzkirchner Volleyballer Jannik Sambale mit seinem Partner Fritz Vähning die Deutsche Beachvolleyball-Meisterschaft der U17 gewonnen.

Holzkirchen – So richtig kann er seinen Triumph immer noch nicht fassen, erzählt Janik Sambale. Manchmal überkämen ihn noch einzelne Momente der großen Freude. Denn bei den Deutschen Meisterschaften der U17-Junioren im Beachvolleyball hat der 16-jährige Holzkirchner gemeinsam mit seinem Partner Fritz Vähning den Titel geholt. In einem spannenden und hauchdünnen Finale setzte sich das bayerische Duo gegen Maximilian Treiter und Tamo Wüst in drei Sätzen mit 2:1 durch.

Nach klaren 2:0-Siegen in den ersten vier Partien mussten Sambale und Vähning erst im fünften Spiel den ersten Satz abgeben. Gegen die starke Konkurrenz Mika Ahmann und Tristan Fröbel setzten sich die späteren deutschen Meister im Viertelfinale mit 15:7, 11:15 und 15:13 durch. „Das war ein richtig knappes Spiel“, erzählt Sambale, der in dieser Saison sämtliche Turniere mit seinem Partner Vähning vom TSV Mühldorf spielt.

Eine klare Rollenverteilung von Block und Abwehr haben die beiden mit rund 1,87 Meter etwa gleich großen Spieler nicht. „Wir kennen uns aus den Auswahlmannschaften und haben uns schon immer gut verstanden. Dann haben wir erste Turniere zusammen gespielt und sind mittlerweile feste Partner.“

Für Sambale, der mit 16 Jahren sowohl beim TuS Holzkirchen in der Herren-Bezirksliga und beim VCO München in der Herren-Bayernliga als auch in der Jugend des TSV Grafing spielt, hat sich mit dem Titel bei der Deutschen Meisterschaft ein Traum erfüllt. „Das ist immer noch faszinierend. Das war immer mein Ziel, aber ich dachte nicht wirklich, dass ich das schaffen kann“, erzählt er. Noch eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft in Berlin vertraten Sambale/Vähning ihr Bundesland Bayern beim U17-Bundespokal, bei dem sie mit Platz sieben ein aus eigener Sicht enttäuschendes Ergebnis eingefahren hatten.

Im DM-Finale sah es auch lange nach einer Niederlage gegen Treiter/Wüst aus. Nach einem 16:18 im ersten Satz lagen Sambale/Vähning auch im zweiten Satz mit 1:5 zurück. Doch sie kämpften sich wieder heran und erzwangen einen Entscheidungssatz. Diesen entschieden sie dann mit 15:13 wieder knapp für sich. Nach dem Matchball sei es einfach ein „krasses Gefühl“ gewesen, wie Sambale erzählt.

Auch interessant

Kommentare