Mann des Spiels: Torhüter Jakob Breu wehrte gut ein Dutzend Würfe ab. 
1 von 9
Mann des Spiels: Torhüter Jakob Breu wehrte gut ein Dutzend Würfe ab. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
2 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
3 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
4 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
5 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
6 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
7 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 
8 von 9
Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel gegen den TSV Unterhaching III haben sich die Handballer der SF Föching den Klassenerhalt gesichert. 

Handball: Bezirksliga Staffel 2

Endspiel-Sieg: Sportfreunde Föching feiern Klassenerhalt

  • schließen

Die Föchinger Handballer wissen, wie man Spannung aufbaut: Beinahe die gesamte Spielzeit standen die Sportfreunde auf einem Abstiegsplatz - im letzten Saisonspiel feierten sie doch noch den Klassenerhalt. 

Föching - Zehn Sekunden trennen die Handballer der Sportfreunde Föching noch vom Klassenerhalt. Die Stimmung in der voll besetzten Batusa-Halle kocht: Auf den Rängen dröhnen die Trommeln der Basketballer vom TuS Holzkirchen. Die Reserve-Spieler der Föchinger stehen auf der Ersatzbank und läuten den Countdown ein. Die ganze Halle stimmt mit ein, darunter auch einige Spieler vom Lokalrivalen TSV Sauerlach. Dann ertönt der Schlusspfiff – und die Anspannung fällt ab. Alle in blauen Trikots formieren sich zu einer Jubeltraube. Der Klassenerhalt ist geschafft. 

„Ich hatte schon ein bisschen Angst, dass das wieder so ein Spiel wird, in dem wir einfach nichts treffen“

Danach hatte es im Vorfeld der Partie gegen den TSV Unterhaching III nicht ausgesehen. Die Gäste waren nämlich in absoluter Bestbesetzung angetreten. „Die haben wirklich alles rausgekramt, was sie gefunden haben“, sagt Föchings Trainer Michael Hahn. „Ich dachte, das wird eine tolle Kiste.“ Zumindest zu Spielbeginn bewahrheiteten sich die Befürchtungen des Föchinger Trainers auch – wie so oft in dieser Saison erwischte der Gegner den weitaus besseren Start. Schon nach wenigen Minuten lagen die Gastgeber mit 1:4 hinten. Gegen die starke Abwehr der Gäste kamen die Sportfreunde – wenn überhaupt – nur über außen zum Abschluss, scheiterten aber regelmäßig am Gäste-Torwart. „Ich hatte schon ein bisschen Angst, dass das wieder so ein Spiel wird, in dem wir einfach nichts treffen“, sagt Torhüter Jakob Breu.

„Wir haben uns vorgenommen, das Spiel breit zu machen. Das ist voll aufgegangen“

Zu Unrecht, denn die Föchinger kämpften sich bis zur Halbzeitpause auf 10:11 heran. Zufrieden war der Trainer trotzdem nicht, schließlich hatte sich seine Mannschaft zehn Fehlwürfe und zahlreiche technische Fehler geleistet. Es musste etwas passieren. Die Antwort: eine taktische Umstellung. „Wir haben uns vorgenommen, das Spiel breit zu machen“, sagt Hahn. „Das ist voll aufgegangen.“ Binnen weniger Minuten zogen die Sportfreunde auf 14:11 davon.

 „Wenn es läuft, dann bist du in den Köpfen der Gegner. Dann weißt du, wo sie hinwerfen“

Mann des Spiels: Torhüter Jakob Breu wehrte gut ein Dutzend Würfe ab. 

Maßgeblichen Anteil daran hatte Breu, der rund ein Dutzend Würfe entschärfen konnte. „Als Torhüter läuft es, oder eben nicht“, sagt der Mann des Spiels. „Wenn es läuft, dann bist du in den Köpfen der Gegner. Dann weißt du, wo sie hinwerfen.“ Plötzlich lief es nicht nur bei Breu, sondern bei der gesamten Mannschaft. Beinahe jeder Wurf fand den Weg ins Ziel. Sogar höhere Mächte schienen der Mannschaft auf einmal gewogen zu sein. „Der Windwächter hat sich eingeschaltet und automatisch die Jalousien hochgefahren“, sagt Hahn. „Die Sonne hat dann den generischen Torwart geblendet, wir konnten die Jalousien aber nicht mehr runterfahren.“ Gereicht hätte es aber auch so, denn die Unterhachinger brachen förmlich ein. Allein in den letzten zehn Minuten erzielte Föching sieben Tore und sicherte sich mit einem verdienten 28:19-Sieg Platz neun und damit den Klassenerhalt. 

„Wir haben dann unsere gesamten Biervorräte gekillt“

Der war im Laufe der Saison in weite Ferne gerückt, erst im Saisonendspurt kamen die Föchinger so richtig in Tritt. Der Wendepunkt war die Niederlage gegen den Tabellenletzten aus Haar. „Danach haben wir uns zusammengesetzt und gesagt: Es geht nur gemeinsam“, sagt der Trainer. Von da an holte seine Mannschaft Punkt um Punkt und hatte schlussendlich doch noch Grund zum Feiern. Allerdings erst rund zwei Stunden nach Abpfiff, als sich alle von den Strapazen des Spiels erholt hatten. „Wir haben dann unsere gesamten Biervorräte gekillt“, erzählt Breu. Bis spät in die Nacht ging es hoch her. Gut, dass gestern Feiertag war. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Kleine Sechzger sichern sich Pokal beim Otterfinger Challenge Cup
Der Nachwuchs des 1860 München holt nach zehn Jahren wieder den Turniersieg beim Challenge Cup in Otterfing. Die JFG Hofoldinger Forst erhält dabei Unterstützung aus …
Kleine Sechzger sichern sich Pokal beim Otterfinger Challenge Cup
Überraschender Derby-Sieg: Holzkirchen II siegt beim TSV Otterfing
Der TSV Otterfing wird beim Derby in der Kreisliga 1 seiner Favoritenrolle nicht gerecht. Bisheriges Tabellenschlusslicht TuS Holzkirchen II siegt mit 2:0 und holt die …
Überraschender Derby-Sieg: Holzkirchen II siegt beim TSV Otterfing
TuS Holzkirchen siegt mit Herz in der zweiten Hälfte gegen Schwabmünchen
Bayernligist TuS Holzkirchen siegt nach einem schwierigen Start mit individuellen Fehlern doch noch mit 4:2 gegen den TSV Schwabmünchen. Neuzugang Christopher Korkor hat …
TuS Holzkirchen siegt mit Herz in der zweiten Hälfte gegen Schwabmünchen
SV Warngau holt sich den Pokal
Die Sensation ist perfekt: B-Klassist SV Warngau gewinnt den Toto-Pokal und steht in der Finalrunde der vier Gruppensieger im Zugspitz-Kreis.
SV Warngau holt sich den Pokal

Kommentare