+
Sind bereit : (v.l.) Gauschützenmeister Valentin Portenlänger, Bürgermeister Jakob Eglseder, Otterfings Schützenmeister Gerhard Heimerer, Zweite Schützenmeisterin Hildegard Posselt und ihr Mann Balthasar üben für das Gauschießen. 

„Es wichtig und gut, diese Traditionen aufrecht zu halten“

Gauschießen in Otterfing beginnt

  • schließen

Es ist soweit: Am Donnerstag beginnt das diesjährige Gauschießen. Ausrichter ist die SG Otterfing, die heuer ihr 140-jähriges Bestehen feiert.

Otterfing – Es ist angerichtet: Am Donnerstag beginnt das Gauschießen im Schützengau Holzkirchen. Ausrichter sind in diesem Jahr die Schützen Otterfing, denn die SG feiert 2018 ihr 140-jähriges Bestehen.

Bis Montag, 5. März, sind alle Schützen im Gau nach Otterfing eingeladen. Geschossen wird am Schießstand im Keller des Sportzentrums Otterfing. Möglich ist das wochentags von 18 bis 22 Uhr. Samstag und Sonntag ist der Schießstand von 14 bis 22 Uhr geöffnet.

Dem Brauch entsprechend stellt der ausrichtende Verein eine gemalte Schützenscheibe. Gestiftet wird diese heuer von der Gemeinde Otterfing. „Nach wie vor werden in den Schützenvereinen die Werte Disziplin, Ausdauer und sportlich korrektes Verhalten geschult und vermittelt“, schreibt Bürgermeister Jakob Eglseder in seinem Grußwort. „Heutzutage leider nicht immer und überall selbstverständlich. Deshalb ist es wichtig und gut, diese Traditionen aufrecht zu halten und zu pflegen.“

Dies tun die Otterfinger Schützen nun schon im 140. Jahr. Auch wenn das Gauschießen viel Arbeit bedeutet, freut sich die SG. „Wir hoffen, dass der mit gut dotierten Preisen ausgestattete Gabentisch für viele Mitglieder des Schützengaus Holzkirchen ein Anreiz zur aktiven Teilnahme ist“, sagt Schriftführer Norbert Kramer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So knapp verpasste Remuta das EM-Finale
Auch bei seinen zweiten Europameisterschaften hat es für Turner Felix Remuta nicht zum ganz großen Coup gereicht. An allen drei Geräten verpasste der 21-Jährige das …
So knapp verpasste Remuta das EM-Finale

Kommentare